Stapler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Staplers · Nominativ Plural: Stapler
Aussprache
WorttrennungStap-ler (computergeneriert)
Wortzerlegungstapeln-er
Wortbildung mit ›Stapler‹ als Erstglied: ↗Staplerschein  ·  mit ›Stapler‹ als Letztglied: ↗Gabelstapler · ↗Hubstapler · ↗Kastenstapler
eWDG, 1976

Bedeutung

mit Elektromotor oder Verbrennungsmotor ausgestattetes, fahrbares Arbeitsgerät zum Heben, Befördern und Stapeln von Lasten bis zu einer Höhe von etwa 3 Metern

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Übernahme bereits im Einsatz befindlicher Stapler durch den Hersteller kommen mehrere Verfahren in Frage.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1996
So verwandelten sich viele Stapler am Computer notgedrungen in Chaoten.
Die Zeit, 19.04.2010, Nr. 16
In drei Reihen hat ein Stapler die Gebinde übereinander gesetzt.
Die Zeit, 27.01.2000, Nr. 5
Die Stapler kommen fertig bei dem geborenen Türken an, werden dann auf die speziellen Wünsche des Kunden angepasst.
Bild, 05.08.2003
Mit modernem Antrieb, geringem Wartungsaufwand und automatischer Steuerung mache sich der Stapler sofort nützlich.
Die Welt, 21.03.2006
Zitationshilfe
„Stapler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stapler>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Staphylomykose
Staphyloma
Staphylom
Staphylokokkus
Staphylokokke
Staplerschein
Star
Starallüre
Staranwalt
Staraufgebot