Starterlaubnis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Starterlaubnis · Nominativ Plural: Starterlaubnisse
WorttrennungStart-er-laub-nis
WortzerlegungStartErlaubnis
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
(vom zuständigen Verband erteilte) Erlaubnis, an offiziellen Wettkämpfen teilzunehmen
2.
Erlaubnis für ein Flugzeug, von einem Flugplatz zu starten

Thesaurus

Synonymgruppe
Starterlaubnis · Startfreigabe

Typische Verbindungen zu ›Starterlaubnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Entzug Flug Flugzeug Maschine Rennen entziehen erhalten erstreiten erteilen olympisch sofortig verweigern vorläufig warten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Starterlaubnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Starterlaubnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach weiteren Tests hat das Quartett mittlerweile eine Starterlaubnis erhalten.
Die Zeit, 01.03.2011 (online)
Als aber diese Entscheidung gefallen war, kamen die Anträge auf sofortige Starterlaubnis, und plötzlich wurde geheim abgestimmt.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.2000
Wer zu laut ist, muss zahlen oder erhält keine Starterlaubnis.
Der Tagesspiegel, 26.10.2004
Erst danach gab die syrische Regierung der bislang einzigen Olympiasiegerin des Landes die Starterlaubnis.
Die Welt, 24.08.1999
Aber bei fünf Windstärken gibt es für mich keine Starterlaubnis.
Bild, 25.05.1999
Zitationshilfe
„Starterlaubnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Starterlaubnis>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Starterkabel
Starterfeld
Starterbatterie
Starter
starten
Starterliste
startfähig
startfertig
Startfieber
Startflagge