Startfieber, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungStart-fie-ber (computergeneriert)
WortzerlegungStartFieber
eWDG, 1976

Bedeutung

dem Lampenfieber ähnliche nervöse Erregung bei Sportlern vor dem Wettkampf

Verwendungsbeispiele für ›Startfieber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Sportler bekommt sein „Startfieber“ genauso wie jene ihr „Lampenfieber“, und so ist er auch genauso leicht suggestiv beeinflußbar.
Die Zeit, 20.03.1964, Nr. 12
Die mehr oder weniger große seelische Belastung vor den Wettkämpfen erzeugt das sog. Startfieber.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 200
Zitationshilfe
„Startfieber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Startfieber>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
startfertig
startfähig
Starterliste
Starterlaubnis
Starterkabel
Startflagge
Startformation
Startgeld
Startgenehmigung
Starthilfe