Stasiakte, die

Alternative Schreibung Stasi-Akte
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stasiakte · Nominativ Plural: Stasiakten
Aussprache 
Worttrennung Sta-si-ak-te ● Sta-si-Ak-te
Rechtschreibregeln Einzelfälle

Typische Verbindungen zu ›Stasiakte‹, ›Stasi-Akte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stasi-Akte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stasiakte‹, ›Stasi-Akte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich war immer für die Öffnung der Stasiakten, damit nicht jeder alles behaupten kann.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 18
Ihre Leistung für den deutschen Sport bleibt mit oder ohne Stasiakten ohnehin legendär!
Bild, 30.05.2001
Die Stasiakte von IM "Anna Rose" ist über 300 Seiten dick.
Die Welt, 31.01.2006
Vier Jahre nach dem Fall der Mauer, drei Jahre nach der Öffnung der ersten Stasiakten nehmen sich deutsche Regisseure dieser Geschichte an.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1994
Eine eher ungute Rolle spielt in diesem Kampf der Bundesbeauftragte für die Stasiakten, der von Rechts wegen kein Kombattant sein dürfte.
konkret, 1997
Zitationshilfe
„Stasiakte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stasiakte>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stasi
Stase
Startzeit
Startzeichen
Startwert
Stasi-Mitarbeit
Stasi-Mitarbeiter
Stasi-Spitzel
Stasi-Unterlagen
Stasi-Unterlagen-Gesetz