Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stationsarzt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stationsarztes · Nominativ Plural: Stationsärzte
Aussprache 
Worttrennung Sta-ti-ons-arzt
Wortzerlegung Station Arzt
eWDG

Bedeutung

leitender Arzt einer Station im Krankenhaus

Thesaurus

Synonymgruppe
Stationsarzt [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Stationsarzt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Stationsarzt ist nicht da, er muß noch assistieren, aber ich brauche ihn auch nicht. [Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 250]
Nach zehn Tagen endlich teilte ein Stationsarzt Franz M. mit, die Therapie müsse ambulant durchgeführt werden. [Die Zeit, 17.12.1993, Nr. 51]
Der Stationsarzt, bei dem ich mich beschwert habe, meinte, es sei recht schwer mit mündigen Bürgern umzugehen, die nicht alles mit sich machen lassen. [Süddeutsche Zeitung, 08.05.2001]
In solchen Momenten packen selbst der Chef und der Stationsarzt mit an. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.1998]
Manche versuchen es zum zehnten oder fünfzehnten Mal, sagt der Stationsarzt. [Der Tagesspiegel, 10.08.2004]
Zitationshilfe
„Stationsarzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stationsarzt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stationierungsvertrag
Stationierungskosten
Stationierung
Stationendrama
Stationarius
Stationsbehandlung
Stationsdienst
Stationsdorf
Stationsgebäude
Stationshilfe