Statistiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Statistikers · Nominativ Plural: Statistiker
Worttrennung Sta-tis-ti-ker
Herkunft Latein
Wortzerlegung Statistik-er
eWDG, 1976

Bedeutung

auf einer Hochschule ausgebildeter Fachmann auf dem Gebiet der Statistik
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Statist · Statistik · Statistiker · statistisch
Statist m. ‘Staatsmann, (weltkluger oder intriganter) Politiker’ (17. Jh., wohl nach voraufgehenden engl. statist, ital. statista), anfangs (in Anlehnung an ↗Staat, s. d.) auch in der Schreibweise Staatist. In der Bühnensprache ‘Darsteller einer stummen, gleichsam stehenden (nicht agierenden) Rolle’ (18. Jh.). In beiden Verwendungen gebildet zu lat. status ‘das Stehen, Stand’ (auch ‘Zustand, Lage, Stellung, Wohlstand, Gesellschaftsform’, s. ↗Status), zu lat. stāre (statum) ‘stehen’. Übertragen (Anfang 19. Jh.) ‘unbeteiligter Zuschauer, Rand-, Nebenfigur, unbedeutende Person’. Zu Statist ‘Staatsmann’ wird (2. Hälfte 17. Jh.) nlat. Statistica ‘Staatslehre, Staatswissenschaft’ gebildet (vgl. ital. statistica, 17. Jh.), das bald (Anfang 18. Jh.) in der Form Statistik f. für ‘Beschreibung eines Staates, eines Landes’ und (2. Hälfte 18. Jh.) die ‘Wissenschaft von der Erfassung, Erforschung und Beschreibung von Massenerscheinungen in Natur und Gesellschaft’ und die ‘graphische oder tabellarische Darstellung solcher Ergebnisse’ bezeichnet; heute auch die ‘Zusammenstellung, Darstellung der Ergebnisse von Massenuntersuchungen oder Befragungen’ (20. Jh.). Statistiker m. ‘Staatswissenschaftler, Staatenkenner’, dann ‘Fachmann der Statistik’ (18. Jh.). statistisch Adj. ‘die Statistik betreffend, durch Zahlen belegt’ (Ende 18. Jh.), zuvor ‘Staatsverhältnisse betreffend’ (Mitte 17. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Statistiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Statistiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Statistiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Berechnungen von Ende Mai.
Die Zeit, 13.06.2008 (online)
Je Teilnehmer ermittelten die Statistiker 27 Stunden für die Fortbildung im Jahr.
Der Tagesspiegel, 14.01.2002
Die Statistiker erwarten auch für dieses Jahr rechnerisch ein ähnlich hohes Ergebnis wie 1995.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.1996
Wenn die Regierung von links zu einer Enquete über die Kalkulationsbasis der Wirtschaft veranlaßt wird - was macht Ihr Statistiker?
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 440
Es wäre sehr wünschenswert, Zusammenkunft Wien benützend, einige Namen von Volkswirten, Statistikern, wenn möglich Militärs sich zu sichern.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8904
Zitationshilfe
„Statistiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Statistiker>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Statistikamt
Statistik
Statisterie
Statistenrolle
Statist
Statistin
statistisch
Stativ
Statoblast
Statolith