Stechschritt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStech-schritt
WortzerlegungstechenSchritt
eWDG, 1976

Bedeutung

veraltet Marschschritt, bei dem die Beine bis zur Waagerechten gestreckt werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Soldat Volksarmee Wache aufmarschieren eilen marschieren paradieren preußisch üben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stechschritt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wo er prinzipiell wird, kommen seine Äußerungen oft wie im Stechschritt einher.
Die Zeit, 29.11.1991, Nr. 49
Die Bewegung hatte ihr Herz verloren, gefragt war nun der Stechschritt.
Der Spiegel, 25.04.1988
Vier Frauen marschieren im Stechschritt auf die Kamera zu - mal nackt, mal angezogen.
Bild, 02.06.2004
Plötzlich wirft er aus der Bewegung heraus flott die Hand an die Mütze und knallt die Schuhe zwei Mal im Stechschritt auf den bröckligen Beton.
Die Welt, 02.10.2002
Und doch beziehen wir jeden Tag, das Schlangenhaar der Verzweiflung schlicht zurückgekämmt, im vorschriftsmäßig geschmirgelten Harnisch der Pflichten und im Stechschritt unsern Posten.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 358
Zitationshilfe
„Stechschritt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stechschritt>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stechschloß
Stechsauger
Stechrüssel
Stechpalme
Stechpaddel
Stechuhr
Stechvieh
Stechwinde
Stechzirkel
Steckbrief