Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stehers · Nominativ Plural: Steher
Aussprache  [ˈʃteːɐ]
Worttrennung Ste-her
Wortzerlegung stehen -er
Wortbildung  mit ›Steher‹ als Erstglied: Stehermeister · Steherrennen
eWDG

Bedeutungen

1.
Radsport Bahnfahrer über lange Strecken, der hinter einem Schrittmacher fährt
in gegensätzlicher Bedeutung zu Flieger
2.
Sport Sportler, Rennpferd mit Stehvermögen
Beispiele:
bei diesem Marathonlauf, bei dieser Schwimm-Meisterschaft, Tennismeisterschaft erwies sich N als guter Steher
dieses Pferd ist als großer Steher bekannt
3.
österreichisch Pfosten, Zaunpfosten

Typische Verbindungen zu ›Steher‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steher‹.

Esso-pokal Pfingstpreis Weltpokal

Verwendungsbeispiele für ›Steher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach bisheriger Form ist er ebenfalls in erster Linie ein Steher. [Die Zeit, 25.06.1953, Nr. 26]
Manchmal fährt er für ein paar Euro auch als Steher. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.2003]
Über 2800 m ist die Frage – wer ist der beste Steher? [Bild, 05.09.2002]
Der 53‑Jährige, das sagen selbst seine Kritiker, gilt als Steher. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.2002]
In der besseren Handikap‑Klasse sind diesmal die Steher über 2200 Meter angesprochen. [Süddeutsche Zeitung, 07.04.1995]
Zitationshilfe
„Steher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stehen
Stehempfang
Stehbündchen
Stehbild
Stehbierhalle
Stehermeister
Steherrennen
Stehgalerie
Stehgeiger
Stehkneipe