Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stehkonvent, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Steh-kon-vent
Wortzerlegung stehen Konvent
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft
Beispiel:
einen Stehkonvent machen, abhalten (= sich in einer Gruppe stehend unterhalten)

Verwendungsbeispiele für ›Stehkonvent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Leiterin der weiblichen Kriminalpolizei, Rose Donner, verglich den Stehkonvent an der Hauptwache mit früher üblichen Versammlungen unter der Dorflinde. [Die Zeit, 25.06.1965, Nr. 26]
Plötzlich stand Gerhard Schröder auf einer kleinen Hotelterrasse mitten in Paris und hielt einen Stehkonvent zu den deutsch‑französischen Beziehungen. [Die Zeit, 14.07.1999, Nr. 28]
Paris Plötzlich stand Gerhard Schröder auf einer kleinen Hotelterrasse mitten in Paris und hielt einen Stehkonvent zu den deutsch‑französischen Beziehungen. [Die Zeit, 08.07.1999, Nr. 28]
Die Kommilitonen, die den Notstand probten, veranstalteten daraufhin außerhalb des Juridicums noch eine Art von Stehkonvent, den Franz Josef Strauß nur mit Polizeischutz durchbrechen konnte. [Die Zeit, 07.07.1967, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Stehkonvent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stehkonvent>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stehkonferenz
Stehkneipe
Stehgeiger
Stehgalerie
Steherrennen
Stehkragen
Stehkragenprolet
Stehkragenproletarier
Stehlampe
Stehleiter