Stehlampe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSteh-lam-pe
eWDG, 1976

Bedeutung

auf dem Boden stehende Lampe mit hohem Ständer

Thesaurus

Elektrizität
Synonymgruppe
Deckenfluter · Standlampe · Stehlampe  ●  Ständerlampe  schweiz. · ↗Fluter  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Stehlampe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bett Fernseher Licht Messing Ohrensessel Schein Schirm Schrank Sessel Sofa Stuhl Teppich Tisch Wohnzimmer altmodisch anknipsen brennen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stehlampe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stehlampe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin taucht eine alte Frau mit einer golden glänzenden Stehlampe auf.
Die Zeit, 16.02.2009, Nr. 07
In der Ecke funzelt Omis Stehlampe, gedämpfte Musik verströmt in der mit Sofas bestückten Einrichtung eine intime Atmosphäre.
Die Welt, 21.06.2000
Diese poppige, ofenrohrähnliche Stehlampe gibt ihr Licht gebündelt nur nach unten ab.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 139
Wir holten die Stehlampe in die Küche und das Radio.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 420
Er ging auf den Tisch zu und ergriff die Stehlampe.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 803
Zitationshilfe
„Stehlampe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stehlampe>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stehkragenproletarier
Stehkragenprolet
Stehkragen
Stehkonvent
Stehkonferenz
Stehleiter
stehlen
Stehler
Stehlerei
Stehlsucht