Steigerungsgrad, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungStei-ge-rungs-grad
WortzerlegungSteigerungGrad
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
ein hoher Steigerungsgrad

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Superlativ ist nur der Form nach ein weiterer Steigerungsgrad.
Die Zeit, 14.08.1987, Nr. 34
Der Superlativ ist der höchste Steigerungsgrad von Eigenschaftswörtern und tritt auf Klappentexten häufig in Erscheinung.
Die Zeit, 14.10.2013, Nr. 41
Zitationshilfe
„Steigerungsgrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steigerungsgrad>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steigerungsform
steigerungsfähig
Steigerung
steigern
steigerbar
Steigerungslauf
Steigerungsrate
Steigerungsstufe
steigfähig
Steigfähigkeit