Steilvorlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Steilvorlage · Nominativ Plural: Steilvorlagen
Aussprache [ˈʃtaɪ̯lfoːɐ̯laːgə]
Worttrennung Steil-vor-la-ge
Wortzerlegung  steil Vorlage
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Sport, besonders Fußball hohes, weiträumiges Zuspiel (1) in Richtung des gegnerischen Tors bzw. Strafraums
Synonym zu Steilpass (1), Vorlage (6)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine perfekte, ideale Steilvorlage
als Akkusativobjekt: eine Steilvorlage liefern, nutzen
Beispiele:
Unter einer Steilvorlage versteht man im Fußball einen Pass eines Spielers vor das Tor, der dann relativ leicht in einen Treffer verwandelt werden kann. [Steilvorlage – Der Fussball-Blogger, 2021, aufgerufen am 17.03.2021]
Die Spanier [Spieler der Mannschaft Real Madrid] nutzten die Freiräume hinter der hoch aufgerückten Dortmunder Abwehr lehrbuchmäßig zu Steilvorlagen in den Rücken der Gegner. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.2017]
Mats Grambusch verlängerte in der 56. Minute eine scharfe Steilvorlage von Martin Zwicker zum 3:0 ins Tor. [Süddeutsche Zeitung, 02.06.2014]
Nach seiner Balleroberung legte Altin Lala dem schnellen Schlaudraff eine Steilvorlage so zielgenau in den Lauf, dass der frühere Nationalspieler nur noch den vor seinem Strafraum herumirrenden Baumann umkurven und den Ball ins leere Tor schieben musste. [Die Zeit, 21.04.2011]
In der 36. Minute gelang Dorner das mittlerweile verdiente 2:0, der Neuzugang traf nach Steilvorlage von Gruberbauer aus spitzem Winkel. [Der Standard, 14.07.2009]
Was den Skyliners [in den verbleibenden 1,9 Sekunden des Basketballspiels] bleibt, ist eine letzte Verzweiflungstat, die nicht länger als einen Wimpernschlag dauern darf. Also schleudert Bernd Kruel den Ball in Richtung […] Korb, die Steilvorlage landet über Chris Williams bei Kasun. Doch bevor der verwerten kann, erklingt die Schlusssirene, und die Schiedsrichter schließen sich dem elektronischen Urteil an. Das Spiel ist vorbei […]. [Frankfurter Rundschau, 24.05.2004]
Leverkusenes Nationalspieler sah den rechts durchstartenden Schneider, bediente ihn mit einer Steilvorlage, und aus zwölf Metern erzielte Schneider aus halbrechter Position die Führung nach drei Minuten. [Welt am Sonntag, 06.02.2000]
2.
übertragen sich aus einer Situation, dem Verhalten einer Person o. Ä. ergebende Gelegenheit für etw.; gewünschter Anlass
Synonym zu Steilpass (2), Vorlage (3)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine rhetorische Steilvorlage
als Akkusativobjekt: eine Steilvorlage aufnehmen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Steilvorlage für die Opposition, für die Gegner, im Wahlkampf
Beispiele:
Saumagen, Oggersheim, Übergewicht. Das alles schien irgendwie wunderbar zusammenzupassen. Solche vermeintlichen Steilvorlagen wollte sich kaum ein Karikaturist entgehen lassen: [Helmut] Kohl sprengte in ihren Zeichnungen mit seinem massigen Leib Felsen, er brachte Boote zum Sinken und füllte Fußballtore derart aus, dass kein noch so begnadeter Stürmer der Welt je einen Treffer erzielen könnte. [Der Spiegel, 16.06.2017 (online)]
Auch der Europäische Gerichtshof befand unlängst, dass spanische Zwangsräumungsgesetz verstoße gegen europäische Normen, weil es die Kunden nicht vor missbräuchlichen Vertragsklauseln schütze. Viele Richter in Spanien nahmen die Steilvorlage aus Luxemburg auf und haben seither alle Zwangsräumungsprozesse auf Eis gelegt. [Die Zeit, 21.01.2013]
Gut zwanzig Milliarden Euro werden die Deutschen […] 2013 für die Förderung umweltfreundlicher Energie zahlen – so viel wie nie. Für die Gegner der Energiewende ist das eine Steilvorlage. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2012]
Schleswig‑Holsteins Ministerpräsidentin Heide Simonis kritisierte die Lafontaine‑Äußerung [über eine Zuzugsbeschränkung von Aussiedlern] als »Steilvorlage für rechtsradikale Parteien«. [die tageszeitung, 21.09.1996]
im Bild Die Steilvorlagen aus Verteidigungsministerium und Kanzleramt können weder SPD noch Grüne zu Toren verwerten. [Welt am Sonntag, 04.08.2013]
Phrasem:
(jmdm.) eine Steilvorlage liefern, bieten (= jemandem den gewünschten Anlass bieten, um etwas zu tun, zu sagen)
Beispiele:
Die Vorlage zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes bietet leider eine Steilvorlage dafür, dass sich die Proteste gegen ein neues »Ermächtigungsgesetz« richten: In der Erläuterung zur Vorlage sowie im Wortlaut der Gesetzesänderungen selbst kommen zirka 25 Male die Begriffe »ermächtigen/Ermächtigung« vor. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.2020]
Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober fällt 2017 auf einen Dienstag – und bietet damit eine Steilvorlage, um mit einem Brückentag und einem langen Wochenende in den Herbst zu starten. [Der Spiegel, 25.11.2016 (online)]
Socken in High Heels? […] Eine Steilvorlage lieferte gerade das französische Modelabel A[…], das in New York schlichte Mode präsentierte, die wie gemacht war für die sogenannte Übergangszeit. Die Models zogen zu ihren Mänteln und Kleidern dicke Strickstrümpfe über die nackten Beine. [Der Standard, 24.02.2016]
Um [im Freistaat Bayern] eine Landtagswahl zu gewinnen, muss man [als Kandidat der SPD] […] auch die anderen überzeugen – die, die bisher CSU gewählt haben. Das fällt einer Partei schwer, die in manchen Gegenden Bayerns weniger Mitglieder hat als die örtliche Feuerwehr. Dabei liefert die CSU derzeit so viele Steilvorlagen, dass sich [SPD-Kandidat Christian] Ude wie ein Elfmeterschütze fühlen müsste. [Süddeutsche Zeitung, 07.01.2013]
Ein gemeinsamer Hotelurlaub ist schon deshalb ein Segen für die Beziehung, weil morgens beim Frühstück die anderen Pärchen eine Steilvorlage bieten, um sich selbst als Traumpaar zu fühlen. [Welt am Sonntag, 24.06.2012]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) stürzen auf · hochwillkommen · nur auf etwas gewartet haben · wie gerufen kommen · willkommene Gelegenheit (zu)  ●  (ein) gefundenes Fressen  fig. · (nur) allzu bereitwillig (übernehmen o.ä.)  variabel · Steilvorlage  fig. · kommen wie gerufen  Hauptform · (sich) wie die Geier stürzen auf  ugs.
Assoziationen
  • Nachahmer  ●  Trittbrettfahrer  fig. · Nachäffer  ugs.
  • ohne die erforderliche Sorgfalt · ohne genaue Prüfung · ohne kritische Kontrolle · unkritisch
  • (jemandem) gelegen kommen · (jemandem) ins Konzept passen · (jemandem) passen · (jemandem) zupasskommen · (mit etwas) vereinbar sein · (sehr) recht sein · genau richtig kommen · gerade recht kommen  ●  (jemandem) kommod sein  regional · (jemandem) (gut) in den Kram passen  ugs. · (jemandem) zupass kommen  geh.
  • (nur allzu) logisch sein · (nur allzu) menschlich sein · (nur allzu) natürlich sein · (nur allzu) verständlich sein · auf der Hand liegen · nahe liegen · naheliegend (sein) · nicht weiter überraschen(d sein)
  • (für seine Zwecke) nutzen · (für seine Zwecke) zu nutzen verstehen · (seinen) Nutzen ziehen (aus) · (sich etwas) zu Nutze machen · (sich etwas) zunutze machen · Gebrauch machen (von) · Kapital schlagen (aus) · Vorteil ziehen (aus) · ausbeuten · ausnutzen · ausnützen · ausschlachten · für seine Zwecke nutzen · für sich nutzen · instrumentalisieren · nutzen  ●  (aus etwas) Kapital schlagen  fig. · (etwas) ausschlachten  fig. · Honig saugen (aus)  geh., fig.

Typische Verbindungen zu ›Steilvorlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steilvorlage‹.

Zitationshilfe
„Steilvorlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steilvorlage>, abgerufen am 02.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steilufer
steilrecht
steilrandig
Steilrand
Steilpass
Steilwand
Steilwandfahrer
Steilwandzelt
Steilzelt
Stein