Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steinbrucharbeiter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Steinbrucharbeiters · Nominativ Plural: Steinbrucharbeiter
Aussprache 
Worttrennung Stein-bruch-ar-bei-ter
Wortzerlegung Steinbruch Arbeiter

Verwendungsbeispiele für ›Steinbrucharbeiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er liebt das Land, das einfache Leben, ist Bauer und Steinbrucharbeiter. [Die Zeit, 22.09.1961, Nr. 39]
Genauso gut hätten sie sich, wie das Diakonische Werk, dafür stark machen können, indische Steinbrucharbeiter aus der Schuldknechtschaft zu befreien. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2002]
In Wahrheit sei das Fossil ihm 1985 von einem Steinbrucharbeiter unterschlagen worden. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.1996]
Der Sohn eines fränkischen Steinbrucharbeiters ist Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof (BGH). [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2001]
Seine Entdeckung im Jahr 1861 durch Steinbrucharbeiter löste weltweit große Aufregung aus. [Süddeutsche Zeitung, 11.08.1994]
Zitationshilfe
„Steinbrucharbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steinbrucharbeiter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinbruch
Steinbrocken
Steinbrechgewächs
Steinbrecher
Steinbrech
Steinbrücke
Steinbrüstung
Steinbutt
Steinbüchse
Steinchen