Steinfigur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStein-fi-gur (computergeneriert)
WortzerlegungSteinFigur

Typische Verbindungen
computergeneriert

Osterinsel riesig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steinfigur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der alte Mann hielt sich an der Steinfigur fest, um die besten Zweige erreichen zu können.
Bild, 14.04.2001
Trotz weltweiter Proteste wurden die fast 2000 Jahre alten Steinfiguren in die Luft gesprengt.
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2002
Am Eingang steht eine überlebensgroße Steinfigur, die trauernde "Mutter Heimat".
o. A. [Hz.]: Treptower Ehrenmal. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Hinter dem Dom setzte sich eine richtige weiße Taube auf eine Steinfigur.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 134
Die Kinder holten sich die Steinfiguren aus dem Papierkorb und spielten mit ihnen.
Pausewang, Gudrun: Die Wolke, Ravensburg: Maier 1989 [1987], S. 57
Zitationshilfe
„Steinfigur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steinfigur>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinfassung
Steinfall
Steinewerfer
Steinewälzer
steinerweichend
Steinfliege
Steinfliese
Steinfrucht
Steinfundament
Steinfußboden