Steinfrucht

GrammatikSubstantiv
WorttrennungStein-frucht
WortzerlegungSteinFrucht
eWDG, 1976

Bedeutung

Frucht mit festem Samenkern
Beispiel:
die Pflaume ist eine Steinfrucht

Thesaurus

Synonymgruppe
Steinfrucht · ↗Steinobst
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich ist die Steinfrucht zwei Wochen zu früh reif, aber trotzdem schon richtig lecker.
Bild, 25.06.1999
Die im Herbst reifenden kugeligen Steinfrüchte gelten als ungiftig, sind vitaminreich und säurearm.
Der Tagesspiegel, 05.06.2004
Dollarbaum nannten sie früher den Strauch mit den roten Steinfrüchten.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.2004
Eigentlich ist die Walnuss gar keine Nuss, sondern eine Steinfrucht wie die Kirsche auch.
Bild, 31.10.2002
Ein authentischer Chianti Classico zum Beispiel hat ein mittelhelles Rot, duftet frisch und tief nach roten Beeren, Veilchen, Rosen, frischem Herbstlaub und dunklen Steinfrüchten.
Die Zeit, 15.10.2001, Nr. 42
Zitationshilfe
„Steinfrucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steinfrucht>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinfliese
Steinfliege
Steinfigur
Steinfassung
Steinfall
Steinfundament
Steinfußboden
Steinfutter
Steingabel
Steingarten