Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steinkegel

Grammatik Substantiv
Worttrennung Stein-ke-gel

Verwendungsbeispiele für ›Steinkegel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man steckte in eine dicke Lehmputzschicht ungezählte Tonkegelchen, seltener Steinkegel mit gefärbten Köpfen. [Soden, Wolfram von: Sumer, Babylon und Hethiter bis zur Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6470]
Innerhalb der Steinkegel von Göreme sind so die christlichen Kirchen einer naturmagischen Sekte entstanden, byzantinisch beeinflußte Kuppelbauten. [Die Zeit, 19.03.1982, Nr. 12]
Große Steinkegel setzt der schottische Künstler Andy Goldsworthy in die karge Landschaft östlich der französischen Stadt Digne – als Wegmarken der Geschichte [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2001]
Zitationshilfe
„Steinkegel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steinkegel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinkauz
Steinigung
Steinhummel
Steinholzfußboden
Steinholzestrich
Steinkitt
Steinklee
Steinklotz
Steinkluft
Steinklumpen