Steinsarg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Steinsarg(e)s · Nominativ Plural: Steinsärge
Worttrennung Stein-sarg
Wortzerlegung SteinSarg
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

großer (prunkvoller) aus Stein gehauener Sarg

Thesaurus

Synonymgruppe
Prunksarg · Steinsarg  ●  ↗Sarkophag  geh., bildungssprachlich
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Steinsarg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mehrere hundert solcher Steinsärge sind bislang ausgegraben worden und zeugen von dieser Zeit.
Die Zeit, 04.11.2002, Nr. 44
Aber auch in frühmittelalterlichen Steinsärgen unseres Landes findet sich ein solches »Seelenloch«.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
In der Nacht stiegen sie in die Grabstätte ein, zertrümmerten die Deckel der Steinsärge.
Bild, 28.08.2003
Wer in dem rund zwei Meter langen Steinsarg, der aus der Völkerwanderungszeit stammt, wirklich gelegen hat, weiß man nicht.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2001
Als die Leiche in den Steinsarg gelegt werden sollte, erwies er sich als zu schmal.
Die Zeit, 21.12.1990, Nr. 52
Zitationshilfe
„Steinsarg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steinsarg>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinsalzbergwerk
Steinsalzbergbau
Steinsalz
Steinrutsch
steinreich
Steinschlag
Steinschlaggefahr
Steinschleifer
Steinschleuder
Steinschliff