Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steinschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Steinschlag(e)s · Nominativ Plural: Steinschläge
Aussprache 
Worttrennung Stein-schlag
Wortzerlegung Stein Schlag
Wortbildung  mit ›Steinschlag‹ als Erstglied: Steinschlaggefahr
eWDG

Bedeutungen

1.
(lawinenartiges) Niedergehen von durch Frost, Druck gelockertem Gestein im Gebirge
Beispiele:
ein schwerer, donnernder Steinschlag
Vorsicht, Steinschlag!
der Bergsteiger wurde durch einen Steinschlag in die Tiefe gerissen
2.
Bauwesen gebrochenes, zerkleinertes Gestein, Schotter
Beispiel:
Steinschlag für den Unterbau einer Straße verwenden

Thesaurus

Synonymgruppe
Bergsturz · Felsrutsch · Felssturz · Steinlawine · Steinschlag
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Steinschlag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steinschlag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Steinschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wer die Fans verärgert, darf sich über Steinschlag nicht wundern. [Bild, 22.07.1997]
Vor einem Monat hatte eine Frau auf der B 36 an ihrem Wagen ein Loch entdeckt, war aber zunächst von Steinschlag ausgegangen. [Süddeutsche Zeitung, 16.09.2003]
Denn nach einem Steinschlag muß die Scheibe meistens nicht komplett ausgetauscht werden. [Bild, 20.03.2006]
Sie war geschlossen worden, als ein Arbeiter im Juli infolge Steinschlags ein Bein verloren hatte. [Die Zeit, 31.08.2010 (online)]
Zunächst sei der 39‑Jährige nur von einem Steinschlag durch ein vorbeifahrendes Auto ausgegangen. [Die Zeit, 17.03.2008 (online)]
Zitationshilfe
„Steinschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steinschlag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steinsarg
Steinsalzbergwerk
Steinsalzbergbau
Steinsalz
Steinrutsch
Steinschlaggefahr
Steinschleifer
Steinschleuder
Steinschliff
Steinschloss