Stellenangebot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Stellenangebot(e)s · Nominativ Plural: Stellenangebote
Aussprache 
Worttrennung Stel-len-an-ge-bot
Wortzerlegung  Stelle Angebot
eWDG

Bedeutung

Angebot einer freien Stelle

Thesaurus

Synonymgruppe
Stellenangebot · Vakanz · freie Stelle · offene Stelle · unbesetzte Stelle
Synonymgruppe
Job · Stelle · Stellenangebot · Stellenanzeige · Stellenausschreibung · Vakanz
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Stellenangebot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stellenangebot‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stellenangebot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und auf das klassische Stellenangebot werde ich lange warten müssen.
Der Tagesspiegel, 26.10.2003
Eine leichte Verbesserung gibt es generell aber beim landesweiten Stellenangebot.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1996
Zu Zeiten wurden glänzende Stellenangebote von Liebesangeboten in den Schatten gestellt.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 69
Auf der Nebenseite, unter den Stellenangeboten, hatte ich die kleine, unscheinbare Annonce gefunden.
Sparschuh, Jens: Der Zimmerspringbrunnen, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995, S. 8
Darunter waren solche wie Hand und Fuß, aufstehen, anfassen, suchen, und Gesine fing an, westdeutsche Zeitungen zu kaufen, wegen Stellenangeboten.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 59
Zitationshilfe
„Stellenangebot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stellenangebot>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stellenangabe
Stellenabbau
stellen
Stelleinrichtung
Stelle
Stellenanzeige
Stellenausschreibung
Stellenbeschreibung
Stellenbesetzung
Stellenbewerber