Stempelsteuer, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStem-pel-steu-er
WortzerlegungStempelSteuer2
eWDG, 1976

Bedeutung

Form der Erhebung einer Steuer durch Stempelaufdruck, Klebemarken oder Banderolen

Thesaurus

Synonymgruppe
Stempelgebühr · Stempelsteuer · Stempeltaxe · Urkundensteuer
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Stempelsteuer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abschaffung Vorbild anfallen befreien britisch leidig sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stempelsteuer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stempelsteuer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Stempelsteuer sollte eigentlich nur vier Jahre lang eingetrieben werden.
Die Zeit, 27.11.2000, Nr. 48
Der volle zweite Bogen und jeder weitere Bogen ist mit einer Stempelsteuer von 1 Heller zu treffen.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1900]
Er kündigte zudem die Abschaffung der Stempelsteuer und anderer Steuern an.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Meinerseits ist keine Anweisung geschehen, bei der Erhebung der Stempelsteuer schärfer vorzugehen als bisher.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1907
Gleichzeitig wurde eine Stempelsteuer von 2 Centimes auf jedes Zeitungsblatt eingeführt.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 4217
Zitationshilfe
„Stempelsteuer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stempelsteuer>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stempelstelle
Stempelschnitt
Stempelschneiderei
Stempelschneider
Stempelsatz
Stempelung
Stempen
Stendel
Stendelwurz
Stenge