Stenoblock, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ste-no-block
Wortzerlegung  Steno Block
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Stenogrammblock

Typische Verbindungen zu ›Stenoblock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stenoblock‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stenoblock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über die Jahre hat moderne Technik den linierten Stenoblock abgelöst.
Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18
Die Flanders nahm ihren Stenoblock und entzifferte, was sie notiert hatte.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 240
Coolen Journalismus kann ich nicht praktizieren, Stenoblock und Diktaphon habe ich gleich zu Hause gelassen.
konkret, 1980
Daß es höchste Zeit ist für den Wechsel, diktiert sie ihm in den Stenoblock, daß Kohl das Charisma hat, an dem Schröder noch arbeiten muß.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.1998
Und ihr eigener Stenoblock mit dem gewohnten Stenobleistift erspart ihr möglicherweise bei einem Probediktat die Auseinandersetzung mit ungewohntem Gerät.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 432
Zitationshilfe
„Stenoblock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stenoblock>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
steno-
Steno
Stenge
Stendelwurz
Stendel
Stenodaktylo
Stenodaktylographin
Stenofeder
Stenograf
Stenografie