Sterbebegleitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sterbebegleitung · Nominativ Plural: Sterbebegleitungen
WorttrennungSter-be-be-glei-tung
WortzerlegungsterbenBegleitung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbau Betreuung Bundesärztekammer Grundsatz Hospiz Palliativmedizin Patientenverfügung Richtlinie Schmerztherapie Sterbehilfe aktiv ambulant human menschenwürdig praktizieren professionell stationär ärztlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sterbebegleitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ähnliche Bestimmungen gibt es ja auch in anderen Gebieten, etwa der Sterbebegleitung.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.2000
Mitunter, etwa in der Sterbebegleitung, ist diese Verbindung im wahrsten Sinne des Wortes segensreich.
Der Tagesspiegel, 24.12.2004
Sterbebegleitung heißt doch gewiß mehr als Sterben verkürzen oder verlängern.
Die Zeit, 30.07.1998, Nr. 32
Die Ärzte wollten vielmehr bessere Sterbebegleitung, um Menschen zu helfen, ihr Ende zu durchleben.
Die Welt, 12.04.2001
Der Fünfzehnjährige verhält sich wie ein Arzt zum Kranken; er macht eine erstklassige Sterbebegleitung.
Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 198
Zitationshilfe
„Sterbebegleitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sterbebegleitung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sterbebegleiter
Sterbeamt
Sterbe
Steradiant
Ster
Sterbebett
Sterbebuch
Sterbebüchlein
Sterbedatum
Sterbefall