Sterbebett, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSter-be-bett (computergeneriert)
WortzerlegungsterbenBett
eWDG, 1976

Bedeutung

Bett, Lager eines Sterbenden
Beispiele:
auf dem Sterbebett liegen
am Sterbebett eines Menschen sitzen, stehen
er hat seiner Mutter am Sterbebett versprochen, dass ...

Thesaurus

Synonymgruppe
Sterbebett · ↗Totenbett

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besuch Großvater Hochzeit Kaiser Mutter Schreibtisch Sohn Tochter Vater bekennen besuchen bitten eilen liegen rufen schenken singen sitzen verraten versammeln versprechen wachen weilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sterbebett‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ärzte hatten sie gebeten, ans Sterbebett der Mutter zu kommen.
Bild, 06.08.2003
Noch an seinem Sterbebett meint Vera, sich rechtfertigen zu müssen.
Der Tagesspiegel, 07.07.2000
Als der Vater gestorben war, bezog der Sohn das Sterbebett.
Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 902
Viele Jahre später hatte ein Mann auf dem Sterbebett gestanden, daß er den Mord begangen habe.
Friedländer, Hugo: Justizirrtümer. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 20380
Ein Freund von mir saß einige Tage am Sterbebett seines Vaters.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 174
Zitationshilfe
„Sterbebett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sterbebett>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sterbebegleitung
Sterbebegleiter
Sterbeamt
Sterbe
Steradiant
Sterbebuch
Sterbebüchlein
Sterbedatum
Sterbefall
Sterbegebet