Sterbedatum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungSter-be-da-tum (computergeneriert)
WortzerlegungsterbenDatum

Typische Verbindungen zu ›Sterbedatum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Name angeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sterbedatum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sterbedatum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch erstens beruhen die Zahlen auf Sterbedaten unserer Großeltern, die um 1920 geboren wurden.
Die Zeit, 12.05.2005, Nr. 20
Auch ihre Sterbedaten lagen 1977 nur um wenige Wochen auseinander.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1997
Zeit und Ort seiner Geburt sind ebenso unbekannt wie seine Sterbedaten.
Bridgman, Nanie: Cadéac. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 15818
Die Idee mit den fiktiven Sterbedaten kam ihm wohl beim Duschen, erinnert sich Wehler.
Der Tagesspiegel, 19.05.2002
Eine Instanz, die den Firmen bei den Sterbedaten vorab wirklich auf die Finger guckt, sieht er nicht.
Die Zeit, 13.09.2006, Nr. 16
Zitationshilfe
„Sterbedatum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sterbedatum>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sterbebüchlein
Sterbebuch
Sterbebett
Sterbebegleitung
Sterbebegleiter
Sterbefall
Sterbegebet
Sterbegeläut
Sterbegeläute
Sterbegeld