Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sterbekammer, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sterbekammer · Nominativ Plural: Sterbekammern
Worttrennung Ster-be-kam-mer
Wortzerlegung sterben Kammer

Verwendungsbeispiele für ›Sterbekammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So war er auch in die Sterbekammer dieser eitlen Frau eingetreten. [Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 19]
In der Sterbekammer bringt sich der junge Thomas Bernhard selber zur Welt, auch als unerbittlichen Beobachter, analytischen Denker, als realistischen Schriftsteller. [Die Zeit, 31.03.1978, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Sterbekammer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sterbekammer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sterbejahr
Sterbehospiz
Sterbehilfe
Sterbehemd
Sterbehelfer
Sterbekasse
Sterbekerze
Sterbekittel
Sterbekleid
Sterbeklinik