Sterbekammer, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSter-be-kam-mer (computergeneriert)
WortzerlegungsterbenKammer

Verwendungsbeispiele für ›Sterbekammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So war er auch in die Sterbekammer dieser eitlen Frau eingetreten.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 19
In der Sterbekammer bringt sich der junge Thomas Bernhard selber zur Welt, auch als unerbittlichen Beobachter, analytischen Denker, als realistischen Schriftsteller.
Die Zeit, 31.03.1978, Nr. 14
Zitationshilfe
„Sterbekammer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sterbekammer>, abgerufen am 20.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sterbejahr
Sterbehilfe
Sterbehemd
Sterbehelfer
Sterbehaus
Sterbekasse
Sterbekerze
Sterbekittel
Sterbekleid
Sterbeklinik