Stereometrie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ste-reo-me-trie · Ste-reo-met-rie
Herkunft Griechisch
Wortzerlegung stereo--metrie
eWDG, 1976

Bedeutung

Lehre von den geometrischen Gebilden im Raum

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Raumgeometrie · Stereometrie · räumliche Geometrie
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Stereometrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stereometrie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stereometrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat sich mit klarer Mehrheit darauf verständigt, ein Bauwerk "in der Stereometrie des Schlosses" zu empfehlen.
Der Tagesspiegel, 07.01.2002
In seinen Bauten löste er sich vom Architekturideal des Kubus und strenger Stereometrie.
o. A.: Lexikon der Kunst - E. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 7236
Für die neue Kommission gibt es nur die Vorgabe, die Stereometrie des Schlosses beizubehalten.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.2002
Sollen wir uns über die Stereometrie hinaus auch auf eine Fassade im Nachbau des Schlosses festlegen?
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2002
Brancusis sicheres Gefühl für Masse und Umriß im Raum kam zu gleichen Teilen aus bäuerlicher Tradition, afrikanischer Blockhaftigkeit und kubistischer Stereometrie.
Die Zeit, 14.04.1978, Nr. 16
Zitationshilfe
„Stereometrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stereometrie>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stereometer
Stereom
Stereolautsprecher
Stereokomparator
Stereokamera
Stereomikrofon
Stereomikroskop
stereophon
Stereophonie
stereophonisch