Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sterilisation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sterilisation · Nominativ Plural: Sterilisationen
Aussprache 
Worttrennung Ste-ri-li-sa-ti-on
Wortbildung  mit ›Sterilisation‹ als Letztglied: Zwangssterilisation
Herkunft Latein

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. das Keimfreimachen
  2. 2. das Unfruchtbarmachen
eWDG

Bedeutungen

1.
das Keimfreimachen
Beispiele:
die Sterilisation von Verbandstoff, von ärztlichen Instrumenten
die Sterilisation von Obst, Milch
2.
das Unfruchtbarmachen
Beispiel:
die Sterilisation eines Tieres

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Sterilisation · Sterilisierung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Sterilisation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sterilisation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sterilisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wann es bei der einzelnen Sterilisation so weit ist, das ist nicht erkennbar. [Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 1006]
Ihr ursprüngliches Ziel war dabei eine neue Methode zur Sterilisation von Mäusen gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.2003]
Doch selbst bei einer Sterilisation zeigt die angewendete Technik nicht immer die gewünschte Wirkung. [Süddeutsche Zeitung, 11.04.1996]
Erst nach reiflicher Überlegung sollten Frauen die Entscheidung für eine Sterilisation treffen. [Süddeutsche Zeitung, 18.08.1994]
Wie das BSG entschied, müssen Paare nach einer Sterilisation vorrangig versuchen, diese rückgängig zu machen. [Die Welt, 23.03.2005]
Zitationshilfe
„Sterilisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sterilisation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sterilfiltration
Stereotypisierung
Stereotypie
Stereotypeur
Stereotype
Sterilisator
Sterilisierapparat
Sterilisierung
Sterilität
Sterin