Sternenlicht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSter-nen-licht (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

von den Sternen ausgehendes Licht

Typische Verbindungen zu ›Sternenlicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ablenkung Spektrum ultraviolett

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sternenlicht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sternenlicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Atmosphäre des Planeten würde in diesem Fall das Sternenlicht filtern.
Die Zeit, 24.10.2012, Nr. 43
Wenn die Planeten vor dem Stern entlangziehen, dunkeln sie außerdem das von uns beobachtbare Sternenlicht leicht ab.
Die Welt, 24.03.2005
Sie stehen still und küssen sich, im schmachtenden Sternenlicht scheinbar in Eins verschmolzen.
Viebig, Clara: Das Weiberdorf, Briedel u. Mosel: Houben 1996 [1900], S. 12
In der Luft schäumte das Sternenlicht und füllte alle Fußtapfen mit kleinem hellen Lachen.
Seghers, Anna: Die Wellblech-Hütte. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 139
Vor diesem aufgetürmten wirren Haufen, auf dem wie Nebel Sternenlicht lag, bebten sie zurück.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 346
Zitationshilfe
„Sternenlicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sternenlicht>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sternenlauf
sternenkundig
Sternenkrone
Sternenkranz
Sternenkonstellation
sternenlos
Sternenmeer
Sternennacht
Sternenschein
Sternenschiff