Sternstunde, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Stern-stun-de
Wortzerlegung SternStunde
eWDG

Bedeutung

gehoben Zeitpunkt, Zeitabschnitt, in dem eine besonders günstige Wendung in einer Angelegenheit erfolgt, sich etw. Entscheidendes, Vorwärtsweisendes ereignet
Beispiele:
eine Sternstunde der Geschichte
So erlebten wir jetzt die große Sternstunde der Menschheit, den Flug des Sowjetbürgers Gagarin in den kosmischen Raum [ Tageszeitung1961]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Stern · Sternbild · Sternstunde · Sternwarte · Unstern
Stern m. ‘(strahlenförmig funkelnder) Himmelskörper’. Mit dem Suffix ie. -ro- gebildetes ahd. (8. Jh.), asächs. sterro, mhd. mnd. sterre, mnl. sterre, starre, nl. ster, afries. stēra, aengl. steorra, mengl. sterre, engl. star und mit dem Suffix ie. -no- (unter Einfluß entsprechender Bildungsweisen von ↗Mond und ↗Sonne?, s. d.) gebildetes ahd. sterno (8. Jh.), mhd. stern(e), mnd. stērn(e), mnl. sterne, steerne, anord. stjarna, schwed. stjärna, got. staírnō (germ. *sterrōn-, *sternōn-) führen mit aind. stṛ́bhiḥ, Instrumental Plur. zu s-losem tā́raḥ Nominativ Plur. ‘Sterne’, tārā́, hethit. hašter-, mir. ser ‘Stern’, bret. sterenn, griech. astḗr (ἀστήρ), lat. stēlla (aus *stērlā oder *stēlnā) auf ie. *hstē̌r- ‘Stern’. Sternbild n. ‘als Bild gedeutete Gruppe von Sternen’ (17. Jh.); älter mhd. himelzeichen. Sternstunde f. ‘entscheidende, schicksalhafte (eigentlich eine besondere Konstellation der Gestirne aufweisende) Stunde’ (18. Jh., anfangs Sternenstunde). Sternwarte f. ‘Observatorium’ (18. Jh.); eigentlich ‘Ausguck, Turm zur Beobachtung der Sterne’, s. ↗Warte. Unstern m. ‘unheilbringender Stern, Unglück, Mißgeschick, unglückliche Umstände, unter denen sich etw. vollzieht’ (16. Jh.), wohl Übersetzung von gleichbed. mfrz. frz. désastre, einer Entlehnung von ital. disastro; vgl. mfrz. frz. astre, ital. astro aus lat. astrum, griech. ástron (ἄστρον) ‘Stern, Sternbild, Gestirn’, sekundärer Sing. nach griech. astḗr, Plur. ástra (ἀστήρ, ἄστρα), s. oben.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gipfel · ↗Glanzleistung · ↗Glanzlicht · ↗Glanzpunkt · ↗Highlight · ↗Höhe · ↗Höhepunkt · ↗Krönung · ↗Spitze · ↗Spitzenleistung · Sternstunde · großer Augenblick · großer Moment
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Sternstunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sternstunde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sternstunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das war sicher keine Sternstunde, da bin ich nicht stolz drauf.
Die Zeit, 10.06.2013 (online)
Was waren für Sie die Sternstunden in der wechselvollen Geschichte des LTTC Rot-Weiß?
Der Tagesspiegel, 06.05.1997
Es waren gute fünfzig - fünfzig Sternstunden im Leben des Herrn Silberstern.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 876
Ich hatte, überlegte ich, ein paar Sternstunden in einer Dichterwerkstatt zugebracht und trotzdem nichts gesehen.
Biller, Maxim: Harlem Holocaust. In: ders., Wenn ich einmal reich und tot bin, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1990, S. 126
Die souveränsten literarischen Würdigungen erfuhr Händel in Stefan Zweigs Sternstunden der Menschheit (1927) und Romain Rollands Biographie von 1910.
Fath, Rolf: Komponisten - H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24787
Zitationshilfe
„Sternstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sternstunde>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sternstrom
Sternstellung
Sternspektrum
Sternsinger
Sternsingen
Sternsystem
Sterntag
sternübersät
Sternum
Sternwanderung