Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sternstunde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sternstunde · Nominativ Plural: Sternstunden
Aussprache 
Worttrennung Stern-stun-de
Wortzerlegung Stern Stunde
eWDG

Bedeutung

gehoben Zeitpunkt, Zeitabschnitt, in dem eine besonders günstige Wendung in einer Angelegenheit erfolgt, sich etw. Entscheidendes, Vorwärtsweisendes ereignet
Beispiele:
eine Sternstunde der Geschichte
So erlebten wir jetzt die große Sternstunde der Menschheit, den Flug des Sowjetbürgers Gagarin in den kosmischen Raum [ Tageszeitung1961]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Stern · Sternbild · Sternstunde · Sternwarte · Unstern
Stern m. ‘(strahlenförmig funkelnder) Himmelskörper’. Mit dem Suffix ie. -ro- gebildetes ahd. (8. Jh.), asächs. sterro, mhd. mnd. sterre, mnl. sterre, starre, nl. ster, afries. stēra, aengl. steorra, mengl. sterre, engl. star und mit dem Suffix ie. -no- (unter Einfluß entsprechender Bildungsweisen von Mond und Sonne?, s. d.) gebildetes ahd. sterno (8. Jh.), mhd. stern(e), mnd. stērn(e), mnl. sterne, steerne, anord. stjarna, schwed. stjärna, got. staírnō (germ. *sterrōn-, *sternōn-) führen mit aind. stṛ́bhiḥ, Instrumental Plur. zu s-losem tā́raḥ Nominativ Plur. ‘Sterne’, tārā́, hethit. hašter-, mir. ser ‘Stern’, bret. sterenn, griech. astḗr (ἀστήρ), lat. stēlla (aus *stērlā oder *stēlnā) auf ie. *hstē̌r- ‘Stern’. Sternbild n. ‘als Bild gedeutete Gruppe von Sternen’ (17. Jh.); älter mhd. himelzeichen. Sternstunde f. ‘entscheidende, schicksalhafte (eigentlich eine besondere Konstellation der Gestirne aufweisende) Stunde’ (18. Jh., anfangs Sternenstunde). Sternwarte f. ‘Observatorium’ (18. Jh.); eigentlich ‘Ausguck, Turm zur Beobachtung der Sterne’, s. Warte. Unstern m. ‘unheilbringender Stern, Unglück, Mißgeschick, unglückliche Umstände, unter denen sich etw. vollzieht’ (16. Jh.), wohl Übersetzung von gleichbed. mfrz. frz. désastre, einer Entlehnung von ital. disastro; vgl. mfrz. frz. astre, ital. astro aus lat. astrum, griech. ástron (ἄστρον) ‘Stern, Sternbild, Gestirn’, sekundärer Sing. nach griech. astḗr, Plur. ástra (ἀστήρ, ἄστρα), s. oben.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gipfel · Glanzleistung · Glanzlicht · Glanzpunkt · Highlight · Höhe · Höhepunkt · Krönung · Spitze · Spitzenleistung · Sternstunde · großer Augenblick · großer Moment
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Sternstunde‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sternstunde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sternstunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das war sicher keine Sternstunde, da bin ich nicht stolz drauf. [Die Zeit, 10.06.2013 (online)]
Aber ehrlicherweise muss man fragen: Waren das nicht seltene Sternstunden? [Die Zeit, 11.07.2011, Nr. 28]
Die deutsche Einheit sei eine der Sternstunden der deutschen Geschichte. [Die Zeit, 12.11.2007, Nr. 47]
Selbst Sternstunden nutzte er nicht, sie zogen mehr an ihm vorbei. [Die Zeit, 29.10.2007, Nr. 44]
In Wirklichkeit war das Treffen in jenen späten siebziger Jahren eine Sternstunde. [Die Zeit, 18.09.1987, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Sternstunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sternstunde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sternstrom
Sternstellung
Sternspektrum
Sternsingerin
Sternsinger
Sternsystem
Sterntag
Sternum
Sternwanderung
Sternwarte