Schtetl

Alternative SchreibungStetl
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

früher überwiegend von Juden bewohnter Ort (in Osteuropa), in dem die Bevölkerung ihren eigenen jüdischen Traditionen lebt

Typische Verbindungen
computergeneriert

osteuropäisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stetl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Übrigens sprechen alle fließend englisch - auch die Juden im polnischen Schtetl.
Die Zeit, 10.09.2001, Nr. 37
Am Ende glückt die Flucht des Schtetls - doch nur im Märchen.
Die Zeit, 23.03.2000, Nr. 13
Dann wird es auch die Reste ihrer Schtetl nicht mehr geben.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.1997
Sicher ließe sich auch die kommunistische Zelle des Schtetls als SS zwangsverpflichten.
Der Tagesspiegel, 11.06.1999
Die Bewohner eines osteuropäischen Schtetls beschließen angesichts ihrer bevorstehenden Deportation, selber einen Zug zu holen und ihren eigenen Abtransport zu inszenieren.
Die Welt, 13.04.2000
Zitationshilfe
„Schtetl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schtetl>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stetigkeit
stetig
Stethoskop
stet
sterzeln
stets
Stetson
Steuer
Steuer sparend
Steuerabbau