Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steuererklärung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Steuererklärung · Nominativ Plural: Steuererklärungen
Aussprache 
Worttrennung Steu-er-er-klä-rung
Wortzerlegung Steuer2 Erklärung
eWDG

Bedeutung

pflichtgemäße Angaben des Steuerpflichtigen über steuerlich erhebliche Tatsachen und Vorgänge, die als Grundlage für die Festsetzung der Steuer dienen
Beispiel:
eine Steuererklärung gewissenhaft aufstellen, abgeben

Typische Verbindungen zu ›Steuererklärung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steuererklärung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Steuererklärung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die meisten Bürger geben regelmäßig ihre Steuererklärungen ab, weil sie hoffen, ein paar Euro zurückerstattet zu bekommen. [Die Zeit, 06.01.2014, Nr. 01]
Er solle mehr veröffentlichen als lediglich die Steuererklärungen der vergangenen zwei Jahre. [Die Zeit, 17.08.2012 (online)]
Er solle mehr zeigen als lediglich die Steuererklärungen der vergangenen Jahre zu veröffentlichen. [Die Zeit, 17.08.2012 (online)]
Die erhoffte Steuererklärung nur noch alle zwei Jahre wird es nicht geben. [Die Zeit, 23.09.2011 (online)]
Da würde ich doch lieber gleich in der Zeit meine Steuererklärung 2010 erledigen. [Die Zeit, 08.08.2011, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Steuererklärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steuererkl%C3%A4rung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuererhöhung
Steuererhebung
Steuerer
Steuerentlastungsgesetz
Steuerentlastung
Steuererlass
Steuererleichterung
Steuerermittlung
Steuerermittlungsverfahren
Steuerermäßigung