Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steuergerät, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Steuergerät(e)s · Nominativ Plural: Steuergeräte
Worttrennung Steu-er-ge-rät
Wortzerlegung steuern1 Gerät
Wortbildung  mit ›Steuergerät‹ als Letztglied: Motorsteuergerät
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Rundfunktechnik Receiver
b)
Elektrotechnik Gerät zur automatischen Steuerung von Anlagen, Abläufen, Vorgängen o. Ä.

Thesaurus

Synonymgruppe
Regler · Regulator · Regulierer · Steuergerät

Typische Verbindungen zu ›Steuergerät‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steuergerät‹.

Verwendungsbeispiele für ›Steuergerät‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wer will, kann das Schalten ganz dem Steuergerät überlassen. [Der Tagesspiegel, 24.05.2003]
Im Auto arbeiten immer mehr Steuergeräte und wachen über unzählige Funktionen. [Die Zeit, 15.07.2013, Nr. 28]
Letztlich nimmt uns das Steuergerät die schwer zu tragende Freiheit ab, Gesetze eigenmächtig zu überschreiten. [Die Zeit, 06.05.2002, Nr. 18]
Doch nach 32 Jahren sind die Steuergeräte veraltet und störanfällig, deshalb wird die Anlage jetzt modernisiert. [Der Tagesspiegel, 17.06.2003]
Um dies zu vermeiden, wird das Steuergerät jetzt mit einer geänderten Software ausgerüstet. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.1999]
Zitationshilfe
„Steuergerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steuerger%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuergerechtigkeit
Steuergeld
Steuergeheimnis
Steuerfuß
Steuerfreiheit
Steuergeschenk
Steuergesetz
Steuergesetzgebung
Steuergitter
Steuergroschen