Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steuerrad, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Steuerrad(e)s · Nominativ Plural: Steuerräder
Aussprache 
Worttrennung Steu-er-rad
Wortzerlegung Steuer1 Rad

Bedeutungsübersicht+

  1. [Seemannssprache] mit Griffen versehenes Rad, mit dem das Ruder bewegt werden kann
  2. [umgangssprachlich] Lenkrad bei Kraftfahrzeugen
eWDG

Bedeutungen

Seemannssprache mit Griffen versehenes Rad, mit dem das Ruder bewegt werden kann
umgangssprachlich Lenkrad bei Kraftfahrzeugen

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Lenker · Lenkrad · Steuer · Steuerrad  ●  Volant  veraltet

Typische Verbindungen zu ›Steuerrad‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steuerrad‹.

Verwendungsbeispiele für ›Steuerrad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich drehe kräftig an den Steuerrädern, fahre ein paar Meter in die richtige Richtung. [Bild, 04.12.1997]
Dann springt Juan hinter das Steuerrad, hupt drei Mal laut. [Der Tagesspiegel, 23.03.2002]
Ob streßgeplagt oder nicht beäugten Sie vieles im Vorübergehen, vielleicht das meiste nur sehr oberflächlich vom Sitz hinterm Steuerrad aus. [Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 122]
Von dem blechernen Knirschen und Bersten hinter sich hörte der Sergeant am Steuerrad nicht viel. [Die Zeit, 06.02.1956, Nr. 06]
Der Captain zerrt plötzlich am Steuerrad, nach links, nach rechts und wieder nach links. [Süddeutsche Zeitung, 23.05.2003]
Zitationshilfe
„Steuerrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steuerrad>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuerquote
Steuerquelle
Steuerpächter
Steuerpult
Steuerprüfung
Steuerrecht
Steuerreferat
Steuerreferent
Steuerreform
Steuerreklamation