Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steuersatz

Grammatik Substantiv
Worttrennung Steu-er-satz
Wortbildung  mit ›Steuersatz‹ als Letztglied: Eingangssteuersatz · Grenzsteuersatz · Spitzensteuersatz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Steuerwesen Betrag, der einer bestimmten Steuereinheit entspricht

Typische Verbindungen zu ›Steuersatz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steuersatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Steuersatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Praktisch stehen die hohen Steuersätze doch nur auf dem Papier. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Auf dem Mond führt, wie leicht nachgerechnet werden kann, jeder Steuersatz zu überhaupt nichts. [o. A.: MIT ELAN IN DIE REAGAN-KURVE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1982]]
Der Steuersatz könnte theoretisch sogar noch etwas weiter angehoben werden, schreiben sie. [Die Zeit, 01.10.2013, Nr. 38]
Für jeden darüber verdienten Euro ist ein eigener Steuersatz fällig. [Die Zeit, 26.09.2013 (online)]
Sie schob das damit verbundene Risiko auf den Eigentümer ab und belegte das Objekt mit einem feststehenden Steuersatz. [Altheim, Franz: Das alte Iran. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24437]
Zitationshilfe
„Steuersatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steuersatz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuersache
Steuerrückstand
Steuerrückerstattung
Steuerruder
Steuerrevisor
Steuerschlupfloch
Steuerschraube
Steuerschuld
Steuerschuldner
Steuerschätzung