Steuersatz

Grammatik Substantiv
Worttrennung Steu-er-satz
Wortbildung  mit ›Steuersatz‹ als Letztglied: ↗Eingangssteuersatz · ↗Grenzsteuersatz · ↗Spitzensteuersatz
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Steuerwesen Betrag, der einer bestimmten Steuereinheit entspricht

Typische Verbindungen zu ›Steuersatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steuersatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Steuersatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber als erstes sieht man die hohen Steuersätze, und die schrecken ausländische Investoren ab.
Der Tagesspiegel, 21.11.1999
Die versprochene spürbare Senkung der Steuersätze aber lässt weiter auf sich warten.
Die Welt, 12.10.1999
Sie schob das damit verbundene Risiko auf den Eigentümer ab und belegte das Objekt mit einem feststehenden Steuersatz.
Altheim, Franz: Das alte Iran. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24437
Da Großbritannien als einziges Land der westlichen Welt jährlich seine Steuersätze ändern kann, ist das Budget auch ein fiskalisches Instrument zur Steuerung der Wirtschaft.
o. A. [schr.]: Budget Day. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Der Steuersatz schwankt je nach Bundesland zwischen acht und neun Prozent.
o. A. [Bar.]: Kirchensteuer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Zitationshilfe
„Steuersatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steuersatz>, abgerufen am 18.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuersäckel
Steuersache
Steuerruder
Steuerrückstand
Steuerrückerstattung
Steuersäule
Steuerschätzung
Steuerschlupfloch
Steuerschraube
Steuerschuld