Steuerungsmechanismus

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSteu-erungs-me-cha-nis-mus · Steue-rungs-me-cha-nis-mus

Typische Verbindungen
computergeneriert

genetisch marktwirtschaftlich zentral

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steuerungsmechanismus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Steuerungsmechanismen, die ein anderes Verhalten gefördert hätten, gab es bislang nicht.
Der Tagesspiegel, 19.04.2004
Nicht nur autoritären Regimen böte die Technik einen einfachen Steuerungsmechanismus.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.1997
Die dazu benutzten häufig sehr komplizierten Steuerungsmechanismen sind sehr mannigfaltiger Art und lassen sich nicht in einen analogen Ausdruck wie die Änderung eines Wechselwiderstandes zusammenfassen.
Barkhausen, Heinrich: Das Problem der Schwingungserzeugung mit besonderer Berücksichtigung schneller elektrischer Schwingungen, Leipzig: Hirzel 1907, S. 92
Da jedoch nicht anzunehmen ist, daß in beiden Fällen verschiedene Steuerungsmechanismen wirksam sind, ist die Unterscheidung wohl nur von sekundärer Bedeutung.
Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 287
Tumoren entstehen aus körpereigenen Zellen, wenn Steuerungsmechanismen der Zellfunktion gestört sind.
o. A. [H. L.]: Tumor. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Zitationshilfe
„Steuerungsmechanismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steuerungsmechanismus>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuerungsmaßnahme
Steuerungskonzept
Steuerungsinstrument
Steuerungsgruppe
Steuerungsgröße
Steuerungsmedium
Steuerungsmodell
Steuerungsmöglichkeit
Steuerungsproblem
Steuerungsprozess