Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Steuerzettel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Steuerzettels · Nominativ Plural: Steuerzettel
Worttrennung Steu-er-zet-tel
Wortzerlegung Steuer2 Zettel1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Steuerbescheid

Verwendungsbeispiele für ›Steuerzettel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bezahlt wird nach dem Steuerzettel und nach Anzahl der Kinder. [Die Zeit, 27.10.1989, Nr. 44]
Steuerliche Normalfälle aber sollten selbst Hand anlegen und zumindest einen Versuch wagen, die ungeliebten Steuerzettel korrekt auszufüllen. [C’t, 2001, Nr. 1]
Freilich kommt keiner so billig davon, denn die endgültige Rechnung wird ihm am Ende doch auf seinem Steuerzettel präsentiert, nämlich in der Rubrik Gemeindesteuer. [Die Zeit, 19.05.1972, Nr. 20]
Vermutlich beachtet er den relativ geringen Betrag in der Spalte Nr. 13 auf seinem Steuerzettel kaum. [Die Zeit, 19.05.1972, Nr. 20]
Die Prämie für die Volkspension (Grundrente) bezahlt jeder auf seinem Steuerzettel mit 6,2 Prozent seines Einkommens. [Die Zeit, 09.04.1976, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Steuerzettel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steuerzettel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuerzentrale
Steuerzeichen
Steuerzahlung
Steuerzahlerin
Steuerzahlergedenktag
Steuerzuschlag
Steueränderung
Steueränderungsgesetz
Steurer
Steurung