Steuerzuschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Steu-er-zu-schlag
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Steuerwesen Säumniszuschlag

Typische Verbindungen zu ›Steuerzuschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Steuerzuschlag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Steuerzuschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Budget ist mit einer Verlängerung des Steuerzuschlags gerechnet, den der Kongreß im vergangenen Jahr gebilligt hat.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Einen Abbau des Steuerzuschlags könne es erst geben, wenn die dafür erforderlichen Finanzierungsspielräume erreicht seien.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.1996
So hieß es zunächst, auf alle Bruttoeinkommen über 90.000 Euro jährlich solle ein fünfprozentiger Steuerzuschlag erhoben werden.
Die Zeit, 05.09.2011, Nr. 36
Demnach solle die SPD in ihrem Wahlprogramm einen Steuerzuschlag für sehr hohe Einkommen festschreiben.
Die Welt, 03.06.2005
Der Großhandel habe keinen Anspruch, auch von dem Steuerzuschlag seine Prozente zu beziehen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 13.03.1917
Zitationshilfe
„Steuerzuschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Steuerzuschlag>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Steuerzettel
Steuerzeichen
Steuerzahlung
Steuerzahlerbund
Steuerzahler
Steurer
Steurung
Steven
Steward
Stewardess