Stichtag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStich-tag
WortzerlegungStichTag1
Wortbildung mit ›Stichtag‹ als Erstglied: ↗Stichtagsregelung  ·  mit ›Stichtag‹ als Letztglied: ↗Abschluss-Stichtag · ↗Abschlussstichtag · ↗Bilanzstichtag
eWDG, 1976

Bedeutung

amtlich festgesetzter, maßgebender Tag, der als verbindlicher Termin für etw. gilt
Beispiel:
als Stichtag für die Zählung wurde der 1. Januar 2011 festgesetzt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Stich · Stek · stichhaltig · Stichprobe · Stichtag · Stichwahl · Stichwort
Stich m. ‘Einbohren eines spitzen Gegenstandes, die dadurch entstandene Wunde, Einstechen einer Nadel (mit Faden), das dadurch entstehende Fadenmuster, stechender Schmerz, steile Anhöhe, beginnende Fäulnis’, ahd. stih (um 900), mhd. stich, auch ‘Knoten, Punkt, Augenblick, abschüssige Stelle, steile Anhöhe’, asächs. stiki, mnd. stēk(e), mnl. stēke, nl. steek, aengl. stice, engl. stitch, got. stiks ‘Stich, Punkt’ (germ. *stiki-) steht als Verbalabstraktum zu den unter ↗stechen (s. d.) angeführten Wurzelerweiterungen ie. *(s)teg- bzw. *(s)teig-, *(s)tig- ‘stechen, spitz’. Die Wendung im Stich lassen ‘bei Gefahr allein lassen, verlassen’ (15. Jh., geläufig seit 17. Jh.) bedeutet eigentlich ‘im Stich des Gegners lassen’ (beim ritterlichen Turnier). Aus dem Nd. wird übernommen Stek m. seemännischer ‘Knoten’ (20. Jh.), im Anschluß an mnd. stēk(e) (s. oben), eigentlich ‘Stich’, hier ‘das Durchgesteckte’. stichhaltig Adj. ‘unwiderlegbar, überzeugend’ (um 1800); vgl. Stich halten ‘standhalten, sich als zuverlässig erweisen’ (16. Jh.), wohl ebenfalls aus dem ritterlichen Turnierwesen stammend. Stichprobe f. ‘Prüfung ausgewählter einzelner Exemplare’ (19. Jh.), eigentlich ‘beim Abstich des Schmelzofens entnommene Probe’ (16. Jh.). Stichtag m. ‘für etw. Bestimmtes (durch Auswahl) festgelegter Tag’ (18. Jh.), vgl. mnd. stēkedach. Stichwahl f. ‘zwischen zwei Kandidaten eine Entscheidung herbeiführende Wahl’ (19. Jh.). Stichwort n. ‘stechendes, verletzendes Wort’ (15. Jh.), ‘für einen bestimmten Zweck aus einem Zusammenhang herausgenommenes Wort, letztes Wort eines Schauspielers, nach dem ein anderer einsetzt’ (18. Jh.), ‘Lemma, behandeltes Wort in Lexika’, im Plural ‘Anhaltspunkte, Gedanken für den Aufbau einer Rede, eines Aufsatzes’ (19. Jh.), in den letztgenannten modernen Verwendungen im Sinne von ‘hervorstechendes, herausgestochenes Wort’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgabetermin · ↗Ablieferungstermin · Fristende · Stichtag · ↗Ultimo · letzter Termin  ●  ↗(letzte) Frist  Hauptform · ↗Deadline  engl.
Assoziationen
  • Abgabefrist · ↗Lieferfrist
  • Arbeitsende · ↗Büroschluss · ↗Dienstschluss · ↗Feierabend · ↗Geschäftsschluss  ●  Finito  ugs. · ↗Schicht  ugs. · Schicht im Schacht  ugs. · ↗Zapfenstreich  ugs., fig.
  • nichts geht mehr (Roulette)  ●  rien ne va plus  franz.
  • das bedeutet das Aus  ●  das Spiel ist aus  fig. · da ist nichts mehr zu machen  ugs. · das ist das Aus  ugs. · das war's dann  ugs. · das war's dann wohl (für)  ugs. · die Sache ist gelaufen  ugs. · wir sind geliefert  ugs.
  • befristet · ↗begrenzt (bis) · datiert · ↗fällig (bis) · terminiert
  • Termindruck · ↗Zeitdruck · ↗Zeitnot
  • (gerade) noch rechtzeitig · im allerletzten Moment · soeben noch · unmittelbar vor Fristablauf  ●  kurz vor Toresschluss  fig. · als es beinahe schon zu spät war (... doch noch)  ugs. · auf den letzten Peng  ugs. · auf den letzten Pfiff  ugs. · eigentlich schon verpasst (haben), aber  ugs. · in letzter Minute  ugs. · in letzter Sekunde  ugs. · kurz vor knapp  ugs. · mit hängender Zunge  ugs., fig. · so grade eben noch  ugs. · so grade noch die Kurve gekriegt  ugs., fig. · um Haaresbreite doch noch geschafft  ugs. · um Haaresbreite fast noch verpasst  ugs.
  • Angst, zu spät zu kommen · Angst, zu spät zu sein  ●  ↗Torschlusspanik  Hauptform, fig.
Synonymgruppe
(der) Stichtag · (der) Tag X · (der) Tag der Entscheidung · (der) Tag der Tage · (der) fragliche Tag
Assoziationen
  • (der) langersehnte Moment kommt (für jemanden) · (die) lang erwartete Gelegenheit kommt (für) · (jemandes) Stunde kommt
  • die Zeit (für ...) ist gekommen · die Zeit ist reif · es ist so weit
  • (der) Moment ist da, wo (jemand) · (die) Zeit ist reif, wo (jemand) · (jemand) kann endlich zeigen, was er kann · (jemandes) Stunde hat geschlagen · (jemandes) Zeit ist gekommen  ●  (jemandes) große Stunde ist gekommen  Hauptform · (jemand) kann endlich zeigen, was er drauf hat  ugs.
  • (der) Augenblick der Wahrheit · (der) Moment wo sich alles entscheidet · (der) entscheidende Moment · (der) große Augenblick wo (...) · (die) Stunde der Bewährung · (die) Stunde der Wahrheit  ●  (der) große Augenblick, wo der Frosch ins Wasser springt  ugs., ironisierend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Börsenkurs Einschulung Eröffnungsbilanz Festlegung Festsetzung Fondsvermögen Inkrafttreten Kapitalgeber Kassenwechsel Marktkapitalisierung Preisermittlung Rechnungslegung Schlußkurs Stammzellgesetz Stammzelllinie Steuererklärung Stichtag Verjährung Verschiebung Volkszählung Währungsreform Zählung bestimmt festgelegt festgesetzt festlegen festsetzen festzulegend verstreichen vorverlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stichtag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Stichtag für das Erreichen dieses Ziels rückt jedoch äußerst nah.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Der Plan sieht bis 1999 gestaffelte Stichtage für die Aufnahme der Kinder vor.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.1995
Vor dem Stichtag wurde zwar "gebunkert“, aber nach wenigen Wochen pendelte sich der Verbrauch wieder ein.
o. A. [mth.]: Mineralölsteuer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Nach umfangreichen und detaillierten Vorarbeiten erfolgte mit dem Stichtag des 30.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 24653
Nach einer Statistik der amerikanischen Militärregierung erscheinen in ihrer Zone am heutigen Stichtag 33 deutsche Zeitungen.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 6573
Zitationshilfe
„Stichtag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stichtag>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stichstraße
Stichsäge
Stichreim
stichpunktartig
Stichpunkt
Stichtagsregelung
Stichtiefdruck
Stichverletzung
Stichwaffe
Stichwahl