Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Stickrahmen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Stick-rah-men
Wortzerlegung sticken Rahmen
eWDG

Bedeutung

Rahmen zum Einspannen des zu bestickenden Stoffes
Beispiele:
ein runder, eckiger Stickrahmen
die Decke in den Stickrahmen spannen

Verwendungsbeispiele für ›Stickrahmen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein selbst gezimmerter Stickrahmen füllt beinah ein ganzes Zimmer aus. [Süddeutsche Zeitung, 30.05.2000]
Bei Alarm ließ meine Mutter den Stickrahmen in der Wohnung. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 606]
Wie eh und je sitzen die jungen Frauen am Stickrahmen und bearbeiten einen Ärmel, einen Rücken oder eine Frontseite. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.2002]
Das gab den Damen die Gelegenheit, wenn sie die Noten frommer Lieder zur Seite legten, zum Stickrahmen zu greifen, ohne dabei aufzustehen. [Die Welt, 11.08.2000]
Die Unter‑Großmutter saß wie immer mit ihrem Stickrahmen im Vogelzimmer und war sehr überrascht über unseren Besuch am frühen Morgen. [Krüss, James: Mein Urgroßvater und ich, Hamburg: Oetinger 1959, S. 144]
Zitationshilfe
„Stickrahmen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stickrahmen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stickoxydemission
Stickoxyd
Stickoxidemission
Stickoxid
Sticknadel
Stickschere
Stickstoff
Stickstoffbakterien
Stickstoffbelastung
Stickstoffdioxid