Stil, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stil(e)s · Nominativ Plural: Stile
Aussprache
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Stil‹ als Erstglied: ↗Stilanalyse · ↗Stilblüte · ↗Stilbruch · ↗Stilbühne · ↗Stilduden · ↗Stilebene · ↗Stileigentümlichkeit · ↗Stilelement · ↗Stilempfinden · ↗Stilepoche · ↗Stilfrage · ↗Stilgefühl · ↗Stilgesetz · ↗Stilkleid · ↗Stilkunde · ↗Stilmerkmal · ↗Stilmittel · ↗Stilmöbel · ↗Stilprägung · ↗Stilrichtung · ↗Stiluntersuchung · ↗Stilwandel · ↗Stilübung · ↗stilbildend · ↗stilecht · ↗stilgemäß · ↗stilgerecht · ↗stilgetreu · ↗stilisieren · ↗stillos · ↗stilrein · ↗stilsicher · ↗stilvoll · ↗stilwidrig
 ·  mit ›Stil‹ als Letztglied: ↗Arbeitsstil · ↗Balladenstil · ↗Barockstil · ↗Baustil · ↗Biedermeierstil · ↗Briefstil · ↗Chippendalestil · ↗Comicstil · ↗Crawlstil · ↗Darstellungsstil · ↗Delfinstil · ↗Delphinstil · ↗Denkstil · ↗Empirestil · ↗Erzählstil · ↗Feuilletonstil · ↗Freistil · ↗Funktionalstil · ↗Führungsstil · ↗Individualstil · ↗Jugendstil · ↗Kanzleistil · ↗Kleidungsstil · ↗Kolonialstil · ↗Kommunikationsstil · ↗Kraulstil · ↗Lapidarstil · ↗Laufstil · ↗Lebensstil · ↗Leitungsstil · ↗Lernstil · ↗Musikstil · ↗Nominalstil · ↗Politikstil · ↗Prosastil · ↗Regierungsstil · ↗Renaissancestil · ↗Rokokostil · ↗Schmetterlingsstil · ↗Schwimmstil · ↗Schwulststil · ↗Sprachstil · ↗Telegrammstil · ↗Theaterstil · ↗V-Stil · ↗Verhaltensstil · ↗Vortragsstil · ↗Zeitstil
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
für eine bestimmte Epoche, Menschengruppe, Einzelperson, einen Lebensbereich, Tätigkeitsbereich typische, charakteristische (künstlerische) Ausdrucksform, Erscheinungsweise
a)
mit Bezug auf Sprache, Literatur
Beispiele:
ein guter, gewandter, gepflegter, manierierter, schwülstiger Stil
abwertend ein geschraubter Stil
der Schriftsteller schreibt, hat einen eigenwilligen, lebendigen, glänzenden Stil
diese Bewerbung ist in einem schlechten, ungelenken, unbeholfenen, schwerfälligen Stil geschrieben
der kaufmännische Stil
er ist ein Meister des Stils (= er hat eine hervorragende sprachliche Ausdrucksweise)
b)
mit Bezug auf bildende Kunst, Musik
Beispiele:
der römische, griechische Stil in der Baukunst
der romanische, gotische, klassizistische Stil
der Stil der Renaissance, des Barocks, Rokokos
der naturalistische Stil
der Stil eines Bauwerks, einer Plastik
die Stile in der Malerei des 19. Jahrhunders
der epische, dramatische, orchestrale Stil eines Musikwerks
der Stil Richard Wagners
2.
allgemein anerkannte, geforderte Durchführungsweise bei sportlichen Übungen
Beispiele:
er lief einen ausgezeichneten Stil
beim Schwimmen gibt es verschiedene Stile
die Eiskunstläuferin zeigt einen hervorragenden Stil
eine Stafette, die über dreimal hundert Meter, gemischten Stils, nicht zu schlagen war [BecherAbschied4,191]
3.
nur im Singular
Art und Weise, das besondere Gepräge im Ablauf von etw., im Tun von jmdm.
Beispiele:
der Stil unseres heutigen Lebens
das ist nicht mein Stil
die Tagung wurde noch im alten Stil durchgeführt
eine medizinische Behandlung im gleichen Stil weiterführen
großen Stils, im großen Stilin großem Ausmaß
Beispiele:
Experimente großen Stils planen
eine Aktion großen Stils wurde in Aussicht genommen
der Gemüseanbau wird im großen Stil erprobt
ein Künstler großen Stils (= von Format)
4.
alter Stil (= Zeitangabe nach dem Julianischen Kalender)
neuer Stil (= Zeitangabe nach dem Gregorianischen Kalender)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Stil · Stilist · Stilistik · stilistisch · stilisieren
Stil m. ‘zweckabhängige Art und Weise des schriftlichen und mündlichen sprachlichen Ausdrucks, charakteristische Ausdrucksform in Kultur und Kunst’, Entlehnung (1. Hälfte 15. Jh.) von lat. stilus ‘spitzer Gegenstand, Pfahl, Stiel, Stengel, Griffel zum Schreiben’, übertragen ‘das Schreiben, schriftliche Abfassung, Darstellung, Ausdrucksweise, Schreibart, Literatur, Sprache’, mlat. auch ‘Gewohnheit, Herkommen.’ Im Dt. zuerst ‘Schreibgriffel’ und ‘schriftliche und mündliche Ausdrucksweise, Darstellungsart’, besonders die ‘übliche Form der Abfassung von (amtlichen) Schriftstücken, der Rechtsprechung und Prozeßordnung’, dann (seit dem 17. Jh.) übertragen auf die Ausdrucksform in Musik und bildender Kunst sowie auf die jmdm. entsprechende ‘spezielle Lebensweise und Lebensführung’, neuerdings auch ‘Art, Technik der Ausübung einer Sportart’ (1. Hälfte 20. Jh.). Die bis Anfang des 19. Jhs. geltende Schreibung Styl beruht (wie bei frz. engl. style) auf einer orthographischen Variante, entstanden aus einer irrtümlichen Verbindung des Wortes mit griech. stȳ́los (στῦλος) ‘Säule, Pfeiler’. Stilist m. ‘wer einen bestimmten (guten) Stil schreibt’, anfangs ‘(Prosa)schriftsteller’ (18. Jh.). Stilistik f. ‘Stilkunde, Lehre vom sprachlichen Ausdruck und seinen Mitteln’ (um 1800). stilistisch Adj. ‘den Stil betreffend’ (19. Jh.). stilisieren Vb. ‘einen Text abfassen, formulieren’ (17. Jh.), ‘natürliche Strukturen in künstlerisch abstrahierter Form darstellen, typisieren’ (18. Jh.), mit negativem Unterton ‘verkünsteln, einengen, schematisieren’ (18. Jh.); gebildet zum Substantiv.

Thesaurus

Synonymgruppe
Art · ↗Fasson · ↗Formgebung · ↗Gepräge · ↗Machart · ↗Manier · Stil · ↗Weise
Antonyme
  • Stil
Synonymgruppe
...ton · ↗Ausdruck · ↗Ausdrucksform · ↗Diktion · ↗Formulierung · Lokution · Redestil · ↗Redeweise · ↗Schreibstil · ↗Schreibweise · Sprechhaltung · Sprechstil · ↗Sprechweise · Stil · ↗Ton · ↗Tonfall · ↗Tonlage · ↗Wortwahl · ↗Zungenschlag  ●  ↗Ausdrucksweise  Hauptform · ↗Schreibe  ugs., salopp
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine) gute Erziehung genossen haben · (eine) gute Kinderstube (genossen haben) · (sich) zu benehmen wissen · ↗Anstand · ↗Benehmen · ↗Benimm · ↗Chic · ↗Etikette · ↗Höflichkeit · ↗Manieren · ↗Schliff · Stil · ↗Umgangsform · Umgangsformen · feine Sitte · gut erzogen · gute Umgangsformen · gutes Benehmen · gutes Betragen  ●  ↗Galanterie  geh.
Oberbegriffe
  • handlungsleitende Norm(en)
Assoziationen
Synonymgruppe
Aufmachung · ↗Aufzug · ↗Ausstaffierung · ↗Image · ↗Kostümierung · ↗Outfit · Stil · ↗Styling  ●  ↗Gewandung  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Dienstanzug · ↗Dienstbekleidung · ↗Dienstkleidung · ↗Einheitskleidung · ↗Kluft · ↗Livree · ↗Montur · ↗Uniform
  • Arbeitsanzug · ↗Arbeitskleidung  ●  Arbeitsoutfit  ugs. · ↗Blaumann  ugs. · ↗Montur  ugs.
  • in vollem Ornat · in voller Montur · in voller Rüstung
  • in Festtagsgala · in Galakleidung · in Galauniform · in vollem Ornat · in voller Kluft  ●  in Festkleidung  Hauptform · in vollem Wichs  auch figurativ · ausstaffiert wie Graf Koks von der Gasanstalt  ugs. · geschmückt wie ein Pfingstochse  ugs. · in großer Toilette  geh., veraltend · schwer in Schale  ugs.
Synonymgruppe
(persönlicher) Stil · Ausführungsweise · ↗Manier  ●  ↗Handschrift  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eleganz Epoche Geschmack Inhalt Renaissance Sachlichkeit alt autoritär eigen elegant entsprechen entwickeln erbauen galant gotisch griechisch-römisch groß individuell klassisch klassizistisch persönlich pflegen prägen romanisch schlecht streng traditionell unverwechselbar verschieden weich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stil‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat probiert, den Stil zu spielen, von dem er überzeugt ist.
Die Welt, 09.11.2005
Nun, die Frau mit einem Sinn für Psychologie nutzt seinen heroischen Stil für die Motivation.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 108
In seinem künstlerischen Stil unterscheidet sich A. F. Sang deutlich von den bisher genannten Meistern.
Schade, Günter: Deutsches Glas, Leipzig: Koehler & Amelang 1968, S. 105
Dann aber, vor wenig mehr als einem Jahr, ändert sich der Stil abermals.
Die Zeit, 13.03.1952, Nr. 11
In diesem Stil sprachen wir weiter über die deutsche Literatur.
Sudermann, Hermann: Das Bilderbuch meiner Jugend. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 965
Zitationshilfe
„Stil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stil>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stigmonym
Stigmatisierung
Stigmatisierte
stigmatisiert
stigmatisieren
Stilanalyse
Stilart
Stilb
Stilbegriff
Stilbetrachtung