Stilkleid, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungStil-kleid
WortzerlegungStilKleid
eWDG, 1976

Bedeutung

zeitloses Kleid mit engem Leibchen und weitem Rock, das sich weniger an die bestehende Mode als an die Tracht vergangener Zeiten anlehnt
Beispiel:
ein Stilkleid aus grünem Taft

Verwendungsbeispiele für ›Stilkleid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der gepflegte Dichter führt die Sprache im Sonntagsgewand, im Stilkleid vor.
Reimann, Hans: Vergnügliches Handbuch der Deutschen Sprache, Düsseldorf: Econ-Verl. 1964 [1931], S. 204
Mitunter wirken die Damen, die Stilkleider aus schwarzem Taft, Seidengardoben mit raffiniert durchbrochenem Rückendekolleté oder Panamahüte mit Ripsband vorführen, wie Marmorstatuen.
Der Tagesspiegel, 04.06.2001
Zitationshilfe
„Stilkleid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stilkleid>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stilistisch
Stilistik
Stilist
Stilisierung
stilisieren
stilkritisch
Stilkunde
still
still sitzen
Still-Leben