Stimmbezirk, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Stimmbezirk(e)s · Nominativ Plural: Stimmbezirke
WorttrennungStimm-be-zirk (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Stimmbezirk · ↗Wahlbezirk  ●  Wahlsprengel  österr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auszählung Drittel Einteilung Ergebnis Nachwahl Neueinteilung Nummer Wahlberechtigte Wahlergebnis Wahlkreis Wahllokal Wähler ausgewählt ausgezählt auszählen einzeln wiederholen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stimmbezirk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur in neun der insgesamt 118 Stimmbezirke hatten die Gegner der Verfassung eine Mehrheit.
Die Welt, 11.07.2005
Dadurch hat sich die Verteilung der Straßen auf die Stimmbezirke verändert.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2001
In vielen Fällen sind mehrere Stimmbezirke für den gleichen Trend repräsentativ.
Die Zeit, 26.09.1969, Nr. 39
Der Vorstand der Handwerkskammer hat ferner für jeden Stimmbezirk den Raum zu bestimmen, in dem die Abstimmung vorzunehmen ist.
o. A.: Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Der Abgeordnete des Stimmbezirks Oberlanzing hatte um die Vergünstigung gebeten, den Minister nach Hause begleiten zu dürfen.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 317
Zitationshilfe
„Stimmbezirk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stimmbezirk>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stimmbeteiligung
Stimmberechtigung
Stimmberechtigte
stimmberechtigt
stimmbegabt
Stimmbildung
Stimmbruch
Stimmbuch
Stimmbürger
Stimmchen