Stimmenthaltung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stimmenthaltung · Nominativ Plural: Stimmenthaltungen
Nebenform Stimmenenthaltung · Substantiv · Genitiv Singular: Stimmenenthaltung · Nominativ Plural: Stimmenenthaltungen
Aussprache  [ˈʃtɪmʔɛntˌhaltʊŋ] · [ˈʃtɪmənʔɛntˌhaltʊŋ]
Worttrennung Stimm-ent-hal-tung ● Stim-men-ent-hal-tung
Wortzerlegung  Stimme Enthaltung
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur Bundestagswahl.
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Weigerung, an einer Wahl oder Abstimmung teilzunehmen; bei einer nicht geheimen Wahl sichtbar gemachte Willensbekundung, sich für keine der zur Abstimmung stehenden Personen, Optionen o. Ä. zu entscheiden
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine generelle, massive Stimmenthaltung; zahlreiche Stimmenthaltungen
als Akkusativobjekt: Stimmenthaltung üben; die Stimmenthaltung begründen, empfehlen
mit Genitivattribut: Stimmenthaltung der Fraktion, der Sozialisten
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Stimmenthaltung [eines Landes] im Bundesrat
Beispiele:
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz bedauert die geringe Wahlbeteiligung. Dabei nennt das Grundgesetz ausdrücklich die Möglichkeit der Stimmenthaltung, weil Menschen in einer Demokratie auch diese Möglichkeit der Willensäußerung besitzen sollten. Im Übrigen erscheint das Nichtwählen mitunter das deutlichere Signal an Politiker zu sein, die nach einer Wahl jede abgegebene Stimme ganz in ihrem Sinne und meist dreist auslegen. [Süddeutsche Zeitung, 12.06.2009]
Ich bitte die Mitglieder des Bundestags, ihr Wahlrecht durch Abgabe der im Umschlag befindlichen Stimmzettel auszuüben dergestalt, dass auf den Stimmzettel entweder das Wort »Ja« oder das Wort »Nein« geschrieben wird bzw. bei Stimmenthaltung der Stimmzettel keine Bezeichnung erhält. [Die Welt, 14.09.2019]
Bei den nächsten Landtagswahlen werden die Wählerinnen und Wähler der SPD eine »Stimmenquittung«, mit Stimmenenthaltung, für ihr »Umfallen« geben! [Neue Westfälische, 09.01.2018]
Nach [Pedro] Sánchez’ unfreiwilligem Abgang ermöglichten die PSOE‑Abgeordneten im Parlament durch Stimmenthaltung die Etablierung eines konservativen Minderheitskabinetts unter dem bisherigen Premier Mariano Rajoy. [Süddeutsche Zeitung, 23.05.2017]
Vier von zehn Nichtwählern haben keine Partei und keinen Kandidaten attraktiv genug gefunden, weitere 13 Prozent sagten, dass sie duch ihre Stimmenthaltung Protest ausdrücken wollten. [Der Standard, 04.10.2006]
In den Bundestagswahlen gelingt es den Regierungsparteien in der Regel, ihre Anhänger gut zu motivieren und zu mobilisieren, zwischen den großen Wahlen aber lassen die Bürger ihrem Desinteresse und ihrer Kritik freien Lauf – als Stimmung, als Stimmenthaltung, seltener in Form des Parteiwechsels. [Die Zeit, 04.11.1988]
Die Kreiskonferenz des unabhängigen sozialdemokratischen Wahlvereins Kreis Niederbarnim hat einstimmig beschlossen, ihren Wählern für die am 26. März stattfindende Stichwahl Stimmenthaltung zu empfehlen. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 19.03.1918]
2.
als nicht abgegeben gewertete bzw. gezählte Stimme bei einer Wahl oder Abstimmung
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: [acht] Stimmen, Gegenstimmen bei [zwei] Stimmenthaltungen
Beispiele:
Mit 277 Ja‑ und 9 Nein‑Stimmen, bei 30 Stimmenthaltungen, verabschiedete das ungarische Parlament heute[…] das umstrittene Gesetz[…]. [Der Standard, 20.09.2011]
Einen Antrag der SPD‑Fraktion verabschiedete das Stadtteilgremium einstimmig bei Stimmenenthaltung von Farbechte/Die Linke. [Frankfurter Rundschau, 16.12.2020]
Ausweislich Ziffer 2 der von der Klägerin vorgelegten Niederschrift über die ordentliche Eigentümerversammlung Nr. 1/1993 der Eigentümergemeinschaft […] ist der Wirtschaftsplan einschließlich der Einzelwirtschaftspläne für 1994 mit 600 Ja‑Stimmen bei zwei Stimmenthaltungen genehmigt worden. [OLG Köln, 15 U 228/96, 2020, aufgerufen am 07.12.2020]
Die Regierung macht schliesslich auch Betrug geltend, denn die 48 Stimmenthaltungen seien für das Gesamtergebnis nicht mitgezählt worden. [Neue Zürcher Zeitung, 13.09.2018]
Stimmenthaltungen und ungültige Stimmen zählen bei der Feststellung der Beschlußfähigkeit mit. [Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages. In: Sartorius: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland. München: Beck 1998]
Mit einer Anzahl Stimmenthaltungen, aber ohne Widerspruch wurde die Resolution angenommen. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1910]

letzte Änderung:

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Enthaltung · Stimmenthaltung

Typische Verbindungen zu ›Stimmenthaltung‹, ›Stimmenenthaltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stimmenthaltung‹.

Zitationshilfe
„Stimmenthaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stimmenthaltung>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stimmentfaltung
Stimmensplitting
Stimmenrückgang
Stimmenmehrheit
Stimmenklang
Stimmenverhältnis
Stimmenverlust
Stimmenzahl
Stimmenzuwachs
Stimmer