Stimmenzuwachs, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungStim-men-zu-wachs (computergeneriert)
WortzerlegungStimmeZuwachs
eWDG, 1976

Bedeutung

Synonym zu Stimmengewinn

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundestagswahl Grüne Kommunist Partei Prozentpunkt absolut beachtlich bescheren deutlich enorm erheblich erhoffen erzielen hoffen kräftig leicht massiv rechnen verbuchen verdanken verzeichnen werten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stimmenzuwachs‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Stimmenzuwachs für die Union war es nicht weit her.
Der Tagesspiegel, 24.09.2002
Israelische Politiker zeigten sich beunruhigt über den starken Stimmenzuwachs der SVP.
Die Welt, 26.10.1999
Die Liberalen können ihren Stimmenzuwachs kaum fassen, doch bleiben sie misstrauisch.
Die Zeit, 20.10.2007, Nr. 43
Weil wir seit Jahren einen kontinuierlichen Stimmenzuwachs verbuchen, müßten wir auch bei der nächsten Wahl mit einer Mehrheit rechnen.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.1995
Die Neuwahlen im Februar 1960 brachten zwar den Kommunisten einen Stimmenzuwachs, der Kongreßpartei aber die ersehnte stabile Regierungsmehrheit.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10106
Zitationshilfe
„Stimmenzuwachs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stimmenzuwachs>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stimmenzahl
Stimmenverlust
Stimmenverhältnis
Stimmenthaltung
Stimmentfaltung
Stimmer
Stimmfach
stimmfähig
Stimmfähigkeit
Stimmführer