Stimmungskanone, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stimmungskanone · Nominativ Plural: Stimmungskanonen
WorttrennungStim-mungs-ka-no-ne (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft jmd., der (als Unterhalter, Unterhalterin) für Stimmung sorgt

Thesaurus

Synonymgruppe
(Person) mit Entertainerqualitäten · Solo-Entertainer · Stimmungskanone  ●  ↗Alleinunterhalter  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

echt wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stimmungskanone‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil ja alles so schrecklich repräsentativ war, ist die Stimmungskanone jetzt der klügste Deutsche.
Die Welt, 27.10.2003
Im Vergleich zu den Stimmungskanonen ist Greipel aber eher der zurückhaltende Typ.
Die Zeit, 06.07.2012 (online)
Bei DRK-Ausflügen lachen sie mit, wenn es lustig wird, gelten zwar nicht als Stimmungskanonen, doch abseits stehen sie auch nicht.
Der Tagesspiegel, 22.10.2000
Die neue Hochglanz-Broschüre des FFC dagegen bezeichnet sie als "Stimmungskanone".
Süddeutsche Zeitung, 06.05.2000
Kaum zum Essen kommt momentan auch Stimmungskanone Achim Mentzel (54).
Bild, 27.11.2000
Zitationshilfe
„Stimmungskanone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stimmungskanone>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stimmungsindikator
Stimmungsbild
Stimmungsbericht
Stimmungsbarometer
Stimmungsaufheller
Stimmungskapelle
Stimmungskiller
Stimmungsknick
Stimmungskulisse
Stimmungslage