Stimmungskiller, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Stim-mungs-kil-ler
Wortzerlegung Stimmung-killer

Thesaurus

Synonymgruppe
Fadian  ugs., österr. · Grantscherm  ugs., österr. · ↗Griesgram  ugs. · ↗Isegrim  ugs. · Knasterer  ugs. · ↗Miesepeter  ugs. · ↗Miesmacher  ugs. · ↗Muffel  ugs. · Muffkopp  ugs., rheinisch · ↗Murrkopf  ugs. · ↗Nieselpriem  ugs. · ↗Partykiller  ugs. · ↗Sauertopf  ugs. · ↗Spaßbremse  ugs., Hauptform · Stimmungskiller  ugs. · ↗Trauerkloß  ugs.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Stimmungskiller‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stimmungskiller‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stimmungskiller‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stimmungskiller ist auch das Flirten des Partners mit anderen Frauen.
Der Tagesspiegel, 03.06.2004
Neben dem Euro wirke der Ölpreis als "Stimmungskiller", und dies drücke auf die Autonachfrage.
Die Welt, 27.09.2000
Schlechtes Wetter im Trainingslager ist ein Stimmungskiller, und dabei war die Stimmung vorher schon schlecht.
Die Zeit, 22.05.2000, Nr. 21
Aber ausgerechnet der Held von Mailand, Elfmeter-Greifer Lehmann, ist erstmal der Stimmungskiller.
Bild, 02.08.1997
Zitationshilfe
„Stimmungskiller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stimmungskiller>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stimmungskapelle
Stimmungskanone
Stimmungsindikator
Stimmungsbild
Stimmungsbericht
Stimmungsknick
Stimmungskulisse
Stimmungslage
Stimmungslyrik
Stimmungsmache