Stirnseite, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Stirn-sei-te
Wortzerlegung  Stirn Seite
eWDG

Bedeutung

Vorderseite, Front, Frontseite, besonders von Gebäuden
Beispiele:
die Fenster an der Stirnseite des Hauses, Saales
er saß an der Stirnseite des Tisches

Typische Verbindungen zu ›Stirnseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stirnseite‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stirnseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Minister sitzt an der Stirnseite des Tisches, links politische Berater, rechts militärische.
Der Tagesspiegel, 20.08.2004
In das große Gebäude an der Stirnseite des Hofes kommen wir nicht hinein.
Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9
An der Stirnseite des Palais flammen fünf rote Sterne auf.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 458
Alles lag noch wie ausgestorben um den kolossalen Bau mit den großen Nässeflecken an der Stirnseite.
Borchardt, Rudolf: Vereinigung durch den Feind hindurch, Frankfurt a. M.: Ullstein 1982 [1937], S. 218
Oben, an der Stirnseite des Saales, steht immer ein nacktes Mädchen von wundervollem Ebenmaß der Formen.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 111
Zitationshilfe
„Stirnseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stirnseite>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stirnsatz
stirnrunzelnd
Stirnrunzeln
Stirnriemen
Stirnreifen
Stirnwaffenträger
Stirnwand
Stirnwunde
Stirnziegel
Stoa