Stoffbahn, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungStoff-bahn (computergeneriert)
WortzerlegungStoffBahn
eWDG, 1976

Bedeutung

nach Länge und Breite bestimmtes Stück eines noch nicht verarbeiteten textilen Gewebes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Decke Gerüst Reichstag aufhängen bedruckt befestigen bemalt bunt drapiert endlos entrollen farbig flatternd gespannt herabhängen hängend hüllen meterlang nähen orangefarben safranfarben seiden silbrig spannen transparent verhüllen wehend weiß wickeln üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stoffbahn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Weg führt durch einen dunklen Wald aus herunterhängenden Stoffbahnen bahnen.
Die Welt, 05.09.2005
Von ihnen werden die goldschimmernden Stoffbahnen bis zu einer Höhe von rund zwei Metern herabhängen.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2003
Jetzt, mit einem Ratsch, riß sich die eisern Verhüllte ihre vereinheitlichenden Stoffbahnen vom Leib.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 104
Sie schneiden dafür gerade Stoffbahnen zu und arbeiten einen 2 cm breiten, nur einmal umgeschlagenen Saum vor dem Pressen.
Janusch, Antonie: Unser Schneiderbuch, Leipzig: Verlag für d. Frau 1979 [1965], S. 117
Durch Auftragen von mit Rizinusöl weichgemachter Nitrozellulose auf Stoffbahnen gelangte man zu Kunstleder (1885).
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 20
Zitationshilfe
„Stoffbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stoffbahn>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stoffauswertung
Stoffaustausch
Stoffarrangement
stoffarm
Stoffarbe
Stoffballen
Stoffbehandlung
Stoffbespannung
Stoffbeutel
Stoffbezeichnung