Stoffballen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Stoff-bal-len
Wortzerlegung  Stoff Ballen
eWDG

Bedeutung

zu einem Ballen aufgerollte sehr lange Stoffbahn
Beispiel:
in den Regalen häuften sich die Stoffballen

Typische Verbindungen zu ›Stoffballen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stoffballen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Stoffballen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Export ging zurück, und die Stoffballen stapelten sich bis unter die Decke.
Die Zeit, 13.09.1985, Nr. 38
Der Händler rollt einen Stoffballen ein, legt die rechte Hand aufs Herz und verbeugt sich zeremoniös.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999
Was meinst Du, ich wühlte auf dem Markt an verschiedenen Stoffballen herum, da fiel mir der schwarze, dünne Stoff auf.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 30.12.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Stoffballen lagen auf dem Parkett, in den Führungen der beiden Nähmaschinen klemmten unfertige Teile.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 34
Aus brennenden Häusern wurden Möbel und Geräte geschleppt, Stoffballen, Kisten, Teppiche.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 166
Zitationshilfe
„Stoffballen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stoffballen>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stoffbahn
Stoffauswertung
Stoffaustausch
Stoffarrangement
stoffarm
Stoffbehandlung
Stoffbespannung
Stoffbeutel
Stoffbezeichnung
Stoffbezug