Stoffwechselprodukt, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Stoffwechselprodukt(e)s · Nominativ Plural: Stoffwechselprodukte
Aussprache
WorttrennungStoff-wech-sel-pro-dukt (computergeneriert)

Thesaurus

Unterbegriffe
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abtransport Analyse Ausscheidung Bakterien Blut Konzentration Mikroorganismen Organismus Pflanzen Pilzen Schimmelpilzen Substanzen abbauen aggressive ausscheiden bestimmte freisetzen giftige nachzuweisen schädliche sekundären toxische umgewandelt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Stoffwechselprodukt‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Forscher fanden auch Veränderungen in den Stoffwechselprodukten bei den Tieren.
Die Zeit, 31.01.2013 (online)
Dadurch treten offensichtlich mehr mikrobielle Stoffwechselprodukte in den Saft über.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1999
Gleichfalls dienen sie hier zur Beseitigung der durch die Infektion entstandenen Stoffwechselprodukte.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 199
Damit ist auch der Abtransport von Stoffwechselprodukten und Giftstoffen nicht mehr optimal.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 38
Sie heißt gewöhnlich Milchsäure und nimmt als Stoffwechselprodukt der Pflanzen und Tiere eine besondere Stellung bei biologischen Vorgängen ein.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 126
Zitationshilfe
„Stoffwechselprodukt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stoffwechselprodukt>, abgerufen am 20.09.2017.

Weitere Informationen …